Projekt 85er Rennmotor, die Zweite

Unser aller Lieblingsthema. Die Mopete aufmotzen. Hier geht es um legale Leistungssteigerung, Tuning und Verbesserung. Für allgemeine Themen, nutze bitte den Bereich Allgemein.

Moderator: MOD-TEAM

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
RenaeRacer
Batteriesäuretrinker
Batteriesäuretrinker
Beiträge: 4508
Registriert: 05 Jun 2012, 21:55
x 756
x 1733

Projekt 85er Rennmotor, die Zweite

#1 Beitrag von RenaeRacer » 14 Aug 2014, 11:38

Hallo,

angeregt durch S105Fahrer- dessen Projekt leider etwas ruhen muss- möchte ich Euch zu meinem Nachbau dessen informieren.
Vorab sei gesagt, dass ich noch nie an Zylindern oder Laufbuchsen rumgefräst habe.
Die Qualität der Arbeiten könnte also etwas zu wünschen übrig lassen!

Nachdem ich mich in seinen Thread eingelesen hatte, habe ich mir die Portmap abgezeichnet,
nach meinen Vorstellungen die Kanäle verändert und auf Milimeterpapier übertragen.
Die Steuerzeiten und Querschnitte blieben dabei unangetastet.
0 x

Benutzeravatar
RenaeRacer
Batteriesäuretrinker
Batteriesäuretrinker
Beiträge: 4508
Registriert: 05 Jun 2012, 21:55
x 756
x 1733

Re: Projekt 85er Rennmotor, die Zweite

#2 Beitrag von RenaeRacer » 14 Aug 2014, 11:48

Parallel dazu habe ich einen Motor erworben, dessen Gehäuse und -teilweise- Innereien für den Motorunterbau dienlich sein sollen.
Er wurde außen glasperlengestrahlt und auf 54,2mm ausgespindelt.
0 x

Benutzeravatar
RenaeRacer
Batteriesäuretrinker
Batteriesäuretrinker
Beiträge: 4508
Registriert: 05 Jun 2012, 21:55
x 756
x 1733

Re: Projekt 85er Rennmotor, die Zweite

#3 Beitrag von RenaeRacer » 14 Aug 2014, 11:53

Nach vielem Grübeln wie denn die Überströmer aussehen sollen ist folgendes herausgekommen.
0 x

Benutzeravatar
RenaeRacer
Batteriesäuretrinker
Batteriesäuretrinker
Beiträge: 4508
Registriert: 05 Jun 2012, 21:55
x 756
x 1733

Re: Projekt 85er Rennmotor, die Zweite

#4 Beitrag von RenaeRacer » 14 Aug 2014, 12:05

Es war also auch bei mir jede Menge "JB Weld" erforderlich.
Zunächst die Strömertaschen von unten.
Die geklebten Stellen wurden angefräst und entfettet.
Ob es hält wird dann auch hier nur der Versuch zeigen.
Um dem Kleber eine Form zu geben habe ich handelsübliche
Spielknete verwendet.
Sie lässt sich nach dem aushärten einfach entfernen
und Reste werden mit Bremsenreiniger abgespült.
Das -in Form fräsen- der Strömertaschen aus optischen Gründen behalte ich mir vor...
0 x

Benutzeravatar
RenaeRacer
Batteriesäuretrinker
Batteriesäuretrinker
Beiträge: 4508
Registriert: 05 Jun 2012, 21:55
x 756
x 1733

Re: Projekt 85er Rennmotor, die Zweite

#5 Beitrag von RenaeRacer » 14 Aug 2014, 12:15

Weiter mit der Dichtfläche oberhalb.
Da die Dichtfläche nach dem Aushärten sowieso neu geplant werden muss,
habe ich großzügig aufgetragen.
Die Beschädigung an der Mitteldichtfläche (Abplatzer) wird ebenfalls noch repariert.
Während nun der Kleber härten kann, kümmere ich mich weiter um den Zylinder!
0 x

Benutzeravatar
RenaeRacer
Batteriesäuretrinker
Batteriesäuretrinker
Beiträge: 4508
Registriert: 05 Jun 2012, 21:55
x 756
x 1733

Re: Projekt 85er Rennmotor, die Zweite

#6 Beitrag von RenaeRacer » 14 Aug 2014, 12:23

Die zunächst auf Papier gezeichnete Portmap, habe ich ebenfalls auf handelsübliche Hefterfolie übertragen
und penibel mit der Nagelschere ausgeschnitten.
Dabei habe ich 2 Versionen erstellt.
Die Erste zeigt den -in Draufsicht- komplett offenen Bereich, die Zweite ist die Innenabwicklung (mit Spülwinkeln) der Laufbuchse.
So kann es mir (hoffentlich) nicht passieren, die vertikalen oder horizontalen Winkel wegzufräsen (letztes Bild).
0 x

Benutzeravatar
RenaeRacer
Batteriesäuretrinker
Batteriesäuretrinker
Beiträge: 4508
Registriert: 05 Jun 2012, 21:55
x 756
x 1733

Re: Projekt 85er Rennmotor, die Zweite

#7 Beitrag von RenaeRacer » 14 Aug 2014, 12:34

Jetzt brauchte ich so langsam Material.
Also habe auch ich mich, an Vinnie Zwecks Kühlkörper, Kopf (ausgedreht für ZT 1-Ring Racing + Zentrierung) und Laufbuchse (54mm) gewandt.
Danke an dieser Stelle, für die schnelle Bearbeitung!
0 x

Benutzeravatar
RenaeRacer
Batteriesäuretrinker
Batteriesäuretrinker
Beiträge: 4508
Registriert: 05 Jun 2012, 21:55
x 756
x 1733

Re: Projekt 85er Rennmotor, die Zweite

#8 Beitrag von RenaeRacer » 14 Aug 2014, 12:48

Nun konnten die Portmaps das erste Mal Platz nehmen.
Beide passten auf Anhieb!
Die Hefterfolie eignet sich hervorragend. Durch den mittigen Stoß am Auslass hält die Folie bei richtigem Umfang von allein.
Ich habe sie zusätzlich mit Tesa ca. 3/10tel unter OK LB gegen verrutschen gesichert. Mit den eingedrehten 5/10tel des Zylinderkopfes
sollte das Quetschmaß später 8/10tel ergeben! :cool:
Jetzt konnte man sich schon ein erstes Bild von der fertigen Buchse machen.
0 x

Benutzeravatar
RenaeRacer
Batteriesäuretrinker
Batteriesäuretrinker
Beiträge: 4508
Registriert: 05 Jun 2012, 21:55
x 756
x 1733

Re: Projekt 85er Rennmotor, die Zweite

#9 Beitrag von RenaeRacer » 14 Aug 2014, 13:09

Zum Anreißen, zunächst Portmap 1- dann 2, verwende ich eine (von mir) abgewinkelte Reißnadel und eine schwenkbare Arbeitsleuchte (unerlässlich bei allen Arbeiten an der LB).
0 x

Benutzeravatar
RenaeRacer
Batteriesäuretrinker
Batteriesäuretrinker
Beiträge: 4508
Registriert: 05 Jun 2012, 21:55
x 756
x 1733

Re: Projekt 85er Rennmotor, die Zweite

#10 Beitrag von RenaeRacer » 14 Aug 2014, 13:24

Zeit zu bohren!
Zunächst habe ich -möglichst- die Mitte jeder Bohrung auf die Außenseite der LB übertragen und gekörnt.
Danach mittels Ständerbohrmaschine ausgebohrt.
Ziel ist es, möglichst wenig Material mit dem Fräser abtragen zu müssen.
Dazu habe ich mich mit den Bohrungen möglichst weit an die Kanalkanten herangearbeitet und dann Loch an Loch rund um den Kanal (nur bei Ein- und Auslass).
So konnte ich jeweils große Stücken einfach entnehmen ohne überhaupt dort zu bohren oder zu fräsen.

Mit dem Fräsen geht es morgen weiter!
Viel Spaß beim Lesen und Anschauen.
Ihr könnt gerne auch hier euren Senf dazugeben!
0 x

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 29 Gäste