Takraf DFG 1002/N in M-V - wer kennt sich aus?

Bla... Bla... halt

Moderator: MOD-TEAM

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
SternExp
Drehmomentjunkie
Drehmomentjunkie
Beiträge: 2177
Registriert: 12 Okt 2009, 15:46
x 68
x 119

Re: Takraf DFG 1002/N in M-V - wer kennt sich aus?

#11 Beitrag von SternExp » 18 Feb 2020, 11:50

Oha, sowas sieht man selten.
Hast du die Möglichkeit den Kollektor selbst abzuziehen?

Falls ja, würde ichs an deiner Stelle einfach probieren.
Hast du die Möglichkeit nicht und musst es als Lohnarbeit bezahlen würde ich mich gleich nach Ersatz umsehen.
0 x

totoking
MOD-Team
MOD-Team
Beiträge: 2866
Registriert: 05 Sep 2008, 23:45
x 138

Re: Takraf DFG 1002/N in M-V - wer kennt sich aus?

#12 Beitrag von totoking » 18 Feb 2020, 15:22

Ja, eine Drehbank hab ich. Vorwiegend irritiert mich diese Tröpfchenbildung des Kupfers.
Wie kann sowas überhaupt passieren? Kann es sein, dass bei schwergängigem Dieselmotor sowas passiert? Ist sowas ein schleichender Vorgang? Gesehen hab ich das so übel noch nie. Wobei meine Elektromotorerfahrung auch nicht besonders groß ist.
Schöne Grüße Sirko
0 x
Schlagt mich, wenn ihr könnt!
http://totoking.mybrute.com

totoking
MOD-Team
MOD-Team
Beiträge: 2866
Registriert: 05 Sep 2008, 23:45
x 138

Re: Takraf DFG 1002/N in M-V - wer kennt sich aus?

#13 Beitrag von totoking » 19 Feb 2020, 09:58

Kurzer Zwischenstand:
Hab die Drehbank angeworfen.
Bild
Hat leider nichts gebracht. Hab jetzt Ersatz geordert, der hoffentlich passt.
0 x
Schlagt mich, wenn ihr könnt!
http://totoking.mybrute.com

totoking
MOD-Team
MOD-Team
Beiträge: 2866
Registriert: 05 Sep 2008, 23:45
x 138

Re: Takraf DFG 1002/N in M-V - wer kennt sich aus?

#14 Beitrag von totoking » 21 Feb 2020, 07:20

Und ein Abschluss:
Ich habe nach einigen Suchen einen Anlasser von Robur LO gefunden, der von Leistungsdaten Drehrichtung und Zahnzahl sowie von der Gehäuseaufnahmenummer passt.
Hab bestellt, ihn bekommen und er funktioniert. Wenn ich nächstes Mal in der Halle bin, werd ich testen, ob der Motor dann wieder anspringt.
Schöne Grüße Sirko
0 x
Schlagt mich, wenn ihr könnt!
http://totoking.mybrute.com

Benutzeravatar
Mr.Eyeballz
Simson-Kenner
Simson-Kenner
Beiträge: 1438
Registriert: 27 Okt 2013, 19:50
Wohnort: Südhessen
x 219
x 459
Kontaktdaten:

Re: Takraf DFG 1002/N in M-V - wer kennt sich aus?

#15 Beitrag von Mr.Eyeballz » 12 Mär 2020, 16:20

Ich kenne ähnliches Phänomen nachdem die Kohlen schwergängig waren und der Kollektor etwas Rundlauf hatte. Nach Kontaktverlust kam der Lichtbogen und dann die Tröpfchenbildung. Schmeiss den alten mal nicht weg, versuch den Kollektor mal abzudrehen. Die Ersatzteile werden ja auch nicht mehr.
0 x

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste