Duo 4/1 mit 63/4 oder 76/2 ?

Duo-Bereich

Moderator: MOD-TEAM

Nachricht
Autor
MopedWerkstattLO
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 15
Registriert: 23 Dez 2016, 04:12

Duo 4/1 mit 63/4 oder 76/2 ?

#1 Beitragvon MopedWerkstattLO » 13 Mär 2017, 00:53

Moin Moin, da ich meine Duo nun aufbauen möchte und einen ordentlichen Zylinder mit Bums suche, wollte ich nachfragen, welcher besser ist, ein 63/4 oder 76/2.....Hat jemand Erfahrung gemacht? bzw von welcher polnischen Seite bekommt man gleich nochmal die halbautomatik/4 gang wellen?

Gruß

Gesendet von meinem K10000 mit Tapatalk
0 x

Benutzeravatar
ckich
Batteriesäuretrinker
Batteriesäuretrinker
Beiträge: 3702
Registriert: 28 Dez 2013, 00:12
Wohnort: Thüringen
x 13
x 135

Re: Duo 4/1 mit 63/4 oder 76/2 ?

#2 Beitragvon ckich » 13 Mär 2017, 09:44

Ein M53 lässt sich nicht auf 4 Gang umbauen da schon das Gehäuse anders ist als beim M54 Motor.
So ein 63/4 der wie der zb.von ZT Tuning, der "hohe" Drehzahlen braucht ist in Duo denke ich, fehl am Platz.
So ein 63/2 oder 76 der auf Durchzug ausgelegt ist das passendere, fraglich ob das die Fliehkraftkupplung mit macht.
0 x

totoking
MOD-Team
MOD-Team
Beiträge: 2683
Registriert: 05 Sep 2008, 23:45
x 25

Re: Duo 4/1 mit 63/4 oder 76/2 ?

#3 Beitragvon totoking » 13 Mär 2017, 15:49

Das ist so nicht ganz richtig. Die M53 und M54 Gehäuse unterscheiden sich nur in ihrer Abschließenden Bearbeitung. Genauer gesagt in den Bohrungen an der Unterseite für die Schaltscheibe und den Sitz der Leerlaufkontaktanzeige.
Soll heißen, dass man ein M53 Gehäuse durchaus umbauen kann. Eine Handbohrmaschine, Gewindeschneider und Zollstock genügen dafür aber nicht.
Problematischer ist das Beibehalten der Kupplungsmechanik. Ich meine mich zu erinnern, dass ich mal (vor 5/6 Jahre ) ein paar extra dafür angefertigte Kupplungswellen käuflich zu erwerben gesehen habe. Aber wo???
In Verbindung mit einer Leistungssteigerung bietet sich dieser Kupplungstyp aber nicht sonderlich gut an. Nicht weil es nicht gehen würde sondern weil man sicherlich viel mit Versuch und Irrtum arbeiten muss. Immerhin machen sich nicht viele Leute Gedanken über genau dieses Problem.
Mein Tipp... wenn es Leistungssteigerung UND M54 sein sollen dann denk über eine Umsetzung der manuellen Kupplungsbetätigung bei dir nach.
Sirko

Gesendet von meinem GT-I9195 mit Tapatalk
0 x
Schlagt mich, wenn ihr könnt!
http://totoking.mybrute.com

MopedWerkstattLO
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 15
Registriert: 23 Dez 2016, 04:12

Re: Duo 4/1 mit 63/4 oder 76/2 ?

#4 Beitragvon MopedWerkstattLO » 13 Mär 2017, 15:53

Danker erstmal....Habe mir eigentlich extra ein 4/1 geholt, da mir die Schaltung gefallen hatte.

Gesendet von meinem K10000 mit Tapatalk
0 x

Benutzeravatar
ckich
Batteriesäuretrinker
Batteriesäuretrinker
Beiträge: 3702
Registriert: 28 Dez 2013, 00:12
Wohnort: Thüringen
x 13
x 135

Re: Duo 4/1 mit 63/4 oder 76/2 ?

#5 Beitragvon ckich » 13 Mär 2017, 17:34

totoking hat geschrieben:Das ist so nicht ganz richtig. Die M53 und M54 Gehäuse unterscheiden sich nur in ihrer Abschließenden Bearbeitung. Genauer gesagt in den Bohrungen an der Unterseite für die Schaltscheibe und den Sitz der Leerlaufkontaktanzeige.
Soll heißen, dass man ein M53 Gehäuse durchaus umbauen kann. Eine Handbohrmaschine, Gewindeschneider und Zollstock genügen dafür aber nicht.

Ja machbar ist viel, wenn man die Möglichkeiten hat.
0 x

MopedWerkstattLO
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 15
Registriert: 23 Dez 2016, 04:12

Re: Duo 4/1 mit 63/4 oder 76/2 ?

#6 Beitragvon MopedWerkstattLO » 21 Mär 2017, 11:27

Und wenn man ein 63/4 (+dazugehörigen Vergaser) und ein 14er Ritzel (oder so) einbauen würde? Da wäre zwar die Drehzahl höher, mit der man besser anfahren kann und auch die Endgeschwindigkeit größer weil das Ritzel größer ist.... Oder hab ich da gerade irgendwas falsch zusammengegrübelt? ^^
Danke schonmal

Gesendet von meinem K10000 mit Tapatalk
0 x

Benutzeravatar
guidolenz123
MOD-Team
MOD-Team
Beiträge: 551
Alter: 62
Registriert: 23 Nov 2011, 14:14
Wohnort: 98693 Ilmenau
x 11
x 20

Re: Duo 4/1 mit 63/4 oder 76/2 ?

#7 Beitragvon guidolenz123 » 21 Mär 2017, 11:49

Kleines Ritzel...wir haben ein 11er.... bringt besseren Start/Durchzug/Kraft am Berg oder zu Zweit ,aber die Fuhre wird langsamer...unser Duo (Orig-Festaufbau) bringt es dennoch auf ca 60 KMH (echte lt Navi). Vlt sind die Orig-DUO-Cabrios ,aber wg Luftwiderstandsbeiwert auch langsamer als solch ein Festaufbau von Pieper.

Grundsätzlich gilt.
Kleines Ritzel = Abzug wird besser, aber Endgeschwindigkeit geringer...beim großen Ritzel (ggf 16er) ist es andersrum.

Hier unser DUO und Origs von Pieper:

Bild

Bild

Bild


Bild

Bild

Bild

Bild
0 x
Gruß Guido
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
Mercedes 500SEC,
Microcar Lyra,
Duo Dreirad,
Materia,
Explorer 4,0 - 204 PS - Bj 1999
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil go-one2
Liegerad Challenge Wizard

MopedWerkstattLO
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 15
Registriert: 23 Dez 2016, 04:12

Re: Duo 4/1 mit 63/4 oder 76/2 ?

#8 Beitragvon MopedWerkstattLO » 21 Mär 2017, 11:59

Danke erstmal....das mit den Anfahren ist schon klar, aber ich hatte überlegt, ob sich das mit einem 4 kanal zylinder ausgleicht....

Gesendet von meinem K10000 mit Tapatalk
0 x

Benutzeravatar
guidolenz123
MOD-Team
MOD-Team
Beiträge: 551
Alter: 62
Registriert: 23 Nov 2011, 14:14
Wohnort: 98693 Ilmenau
x 11
x 20

Re: Duo 4/1 mit 63/4 oder 76/2 ?

#9 Beitragvon guidolenz123 » 21 Mär 2017, 12:05

Wir haben einen 63ccm-Motor verbaut. Ob er tatsächl. was bringt ,oder Placebo ist...wir hatten noch keinen orig 50er in DEM Duo.
Letztendlich ,denke ich, bringt das ganze Tunen am Duo nicht wirkl. was Spürbares...ist eher für die Seele...
Ich bin schon andere Cabrio-Duos gefahren mit zB 13er Ritzel...mit kamen die langsamer vor (und vor allem lauter) ,als das mit Festaufbau und 11er Ritzel...es liegt wohl eher an anderen Parametern als an den minimal unterschiedl. starken Motoren. Ist aber nur aus dem Bauch gedacht.
0 x
Gruß Guido
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
Mercedes 500SEC,
Microcar Lyra,
Duo Dreirad,
Materia,
Explorer 4,0 - 204 PS - Bj 1999
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil go-one2
Liegerad Challenge Wizard

Benutzeravatar
ckich
Batteriesäuretrinker
Batteriesäuretrinker
Beiträge: 3702
Registriert: 28 Dez 2013, 00:12
Wohnort: Thüringen
x 13
x 135

Re: Duo 4/1 mit 63/4 oder 76/2 ?

#10 Beitragvon ckich » 21 Mär 2017, 12:27

MopedWerkstattLO hat geschrieben:Danke erstmal....das mit den Anfahren ist schon klar, aber ich hatte überlegt, ob sich das mit einem 4 kanal zylinder ausgleicht....

Gesendet von meinem K10000 mit Tapatalk


So ein 63/4 brauch Drehzahlen untenrum Fehls den, das kommt ein 3 Gang Moped schon nicht entgegen,
im Duo macht sich das um so schlechter.
So eine Drehzahlorgel macht auch noch schön lärm im Duo.
Fürs Duo brauchst du ein Zylinder der auf Durchzug ausgelegt ist, der in den unteren/mittleren Drehzahlen mehr Kraft hat.
0 x


Zurück zu „DUO“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste