Spannvorrichtung zum Kopf abdrehen

Nur die Technik machts ... (Schweißen, Fräsen, etc.). Technische Probleme gehören hier nicht hinein!

Moderator: MOD-TEAM

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
zülinda
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 40
Registriert: 15 Jan 2015, 10:03
x 8
x 2

Spannvorrichtung zum Kopf abdrehen

#1 Beitragvon zülinda » 23 Jan 2017, 14:19

Hallo Leute,
Da ich auf Grund meines fußes ein paar Tage zuhause verbringen muss, hab ich mir ein paar Gedanken über eine spannvorrichtung gemacht um einen Zylinderkopf abzudrehen.

IMG_20170115_114659.jpg

IMG_20170123_134645.png


Meine Überlegung war ein rundmaterial planzudrehen, in dieses eine Bohrung einzubringen, diese auszudrehen auf 20mm (bzw soweit das der passstift auf dem das kerzen- und das m10-gewinde sitzt ohne viel Spiel durchgeht) und dann ein bohrbild im stehbolzenabstand (50×50 und wahrscheinlich gleich 45×45 mit dazu) für m6 madenschrauben auf die stirnseite des rundmaterials einzubringen.
Der zylinderkopf wird auf den passstift geschraubt auf die Aufnahme gesteckt, wo die madenschrauben in die stehbolzenlöcher eingreifen.
Der passstift wird zu guter letzt mit einer m10 schraube durch die Runde platte an der Rückseite des rundmaterials festgeschraubt und spannt damit den zylinderkopf gegen das rundmaterial.
Durch die m6 madenschrauben sollte der Kopf verdrehsicher gespannt sein.
Soweit die Theorie.
Nun ein paar Fragen:
Wird der Kopf schief gespannt wenn er festgezogen wird?
Ich bin mir nicht sicher ob die rippen des Kopfes wirklich Plan sind.
Die nächste Frage ist ob sich die m10 schraube durch die drehbewegung des futters nicht einfach lösen kann.
Und zu guter letzt, wie spannt ihr die zylinderköpfe wenn ihr sie abdrehen wollt? :D
Für Verbesserungsvorschläge bin ich offen :)

Verzeiht mir falsche Anordnung der Bilder oder sonstige rechtschreibfehler, habe das gesamte Thema gerade am Handy erstellt :ph34r:
MfG Marcus :)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
1 x

Benutzeravatar
DMT Racing
Meistertuner
Meistertuner
Beiträge: 3194
Registriert: 24 Mai 2008, 12:45
x 266

Re: Spannvorrichtung zum Kopf abdrehen

#2 Beitragvon DMT Racing » 23 Jan 2017, 14:40

Welle 14/16 mm nehmen und am Anfang ein Gewinde M 14x1,25 schneiden. Mutter drauf drehen, in den Zylinderkopf Schrauben, Mutter kontern, fertig.
Allerdings reicht es auch, eine Welle mit 20 mm zu nehmen und diese fest in den Zylinderkopf zu Schrauben. Verdrehen kann es sich nicht und die Kraftübertragung übernimmt das Gewinde.
0 x

HerrSchmidt
Simson-Schüler
Simson-Schüler
Beiträge: 498
Registriert: 14 Aug 2012, 13:08
x 81
x 87

Re: Spannvorrichtung zum Kopf abdrehen

#3 Beitragvon HerrSchmidt » 23 Jan 2017, 15:09

Vorher auf der Ständerbohrmaschiene mit nem großen Zapfensenker die Fläche für die Zündkerze/Spanndorn gerade zur Dichfläche machen.
Maden als Verdrehschutz brauchst du nicht, wie DMT schon geschrieben hat, einfach ein 20mm Rund nehmen und vorne das M14 mit Freistich dran machen.
0 x

Benutzeravatar
zülinda
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 40
Registriert: 15 Jan 2015, 10:03
x 8
x 2

Re: Spannvorrichtung zum Kopf abdrehen

#4 Beitragvon zülinda » 23 Jan 2017, 20:44

Ok, die Variante ist natürlich deutlich einfacher und verschlingen nicht so viel Zeit :D
Ich danke euch erstmal für die antworten :)
0 x

Benutzeravatar
RenaeRacer
UBB-Specialist
UBB-Specialist
Beiträge: 2795
Registriert: 05 Jun 2012, 21:55
x 365
x 565

Re: Spannvorrichtung zum Kopf abdrehen

#5 Beitragvon RenaeRacer » 23 Jan 2017, 21:03

Ich mache es ebenfalls so:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
0 x

Benutzeravatar
Fre3eman
Simson-Kenner
Simson-Kenner
Beiträge: 1073
Registriert: 25 Dez 2011, 15:42
x 16
x 15
Kontaktdaten:

Re: Spannvorrichtung zum Kopf abdrehen

#6 Beitragvon Fre3eman » 31 Jan 2017, 18:11

es empfiehlt sich Wendeplatten speziell für alu zu nehmen. damit erreicht man beste oberflächen
267f44f4-dcf3-43f3-9e4d-65362c157be7 (1).jpg

797eb9cf-946e-4b13-9ffa-120c00dc4783.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
0 x

Benutzeravatar
Mopedschmiede
Simson-Schüler
Simson-Schüler
Beiträge: 436
Registriert: 12 Feb 2016, 05:37
x 20
x 72

Re: Spannvorrichtung zum Kopf abdrehen

#7 Beitragvon Mopedschmiede » 31 Jan 2017, 20:46

Fre3eman hat geschrieben:es empfiehlt sich Wendeplatten speziell für alu zu nehmen. damit erreicht man beste oberflächen
267f44f4-dcf3-43f3-9e4d-65362c157be7 (1).jpg
797eb9cf-946e-4b13-9ffa-120c00dc4783.jpg



Die sind erste Sahne, nutze die auch.

Ich machs ebenfalls wie die Anderen mit einen Dorn und übers Kerzengewinde. Wenn du 20er Rundmaterial nimmst, hast du genügend Auflagefläche. Bei den Köpfen für die Gebläsemotoren sollte man das Ganze natürlich schön kurz spannen, weil du ne ziemliche Unwucht reinkriegst.
0 x


Zurück zu „Herstellungs- und Verfahrensweisen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste