Wolfram Elektroden zum WIG Schweißen.

Nur die Technik machts ... (Schweißen, Fräsen, etc.). Technische Probleme gehören hier nicht hinein!

Moderator: MOD-TEAM

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Shelby
Simson-Schüler
Simson-Schüler
Beiträge: 571
Registriert: 21 Sep 2010, 19:20
x 2
x 5

Re: Wolfram Elektroden zum WIG Schweißen.

#61 Beitragvon Shelby » 06 Apr 2016, 20:10

Na, dann kann ich ja mal wieder etwas testen. Wir werden sehen...
0 x

Benutzeravatar
Sperbär 50
Drehmomentjunkie
Drehmomentjunkie
Beiträge: 2488
Registriert: 12 Aug 2013, 23:51
x 12
x 81

Re: Wolfram Elektroden zum WIG Schweißen.

#62 Beitragvon Sperbär 50 » 06 Apr 2016, 20:18

Falls man einen großen Gaslinsen/Düsendurchmesser nimmt, dann man man die Elektrode auch weiter raus schauen lassen. Manchmal kommt man auch nicht anders zum Schweissen ran und muß die Elektrode weit raus schauen lassen. Es gibt ja auch die unterschiedlichsten Düsenformen. Beim Titan schweissen nehme ich eine Düse mit 30mm Durchmesser und meistens eine 1,6mm Elektrode. Gr.
0 x

Benutzeravatar
DMT Racing
Meistertuner
Meistertuner
Beiträge: 3196
Registriert: 24 Mai 2008, 12:45
x 266

Re: Wolfram Elektroden zum WIG Schweißen.

#63 Beitragvon DMT Racing » 06 Apr 2016, 20:38

Die Nadel 10 mm raus stehen lassen bei ner 7ner Düse? Oh Gott, das ist viel zu weit draußen.
Für deine Anwendung sollte maximal die Kalotte über die Düse stehen.
Pulsen ausschalten, Startstrom hoch setzen, dazu musst du aber auch den Taster fest halten.
AC Balance Einstellung sehe ich gerade garnicht.

Edit: Doch, Stromverlagerung. Diese steht bei dir auf 100%? Falls ja ist die Nadel völlig überlastet. Stell dort mal 60 ein.
0 x

Benutzeravatar
CrazyKevin
Simson-Kenner
Simson-Kenner
Beiträge: 1002
Alter: 24
Registriert: 26 Dez 2010, 11:55
x 3
x 33

Re: Wolfram Elektroden zum WIG Schweißen.

#64 Beitragvon CrazyKevin » 07 Apr 2016, 09:02

Grüße,

Wie DMT schreibt ist die Balance zu hoch. Auch die Gasnachströmzeit würde ich erhöhen dadurch wird die Nadel nach dem schweißen gekühlt. Das mit dem nachtrömen bei Edelstahl ist auch richtig da sonst Entgraterrisse entstehen können aber bei Alu oder Stahl ist es zum Zweck der Kühlung der Nadel.

Klar geht eine 7er Düse da musst du eben die Gasmenge anpassen bzw sehen wie das Schmelzbad reagiert. Die Nadel würde ich maximal bis zum Ende des Anschliffs vorstehen lassen.

Mfg Kevin
0 x
Frauen zu verstehen ist genauso einfach wie Pudding an die Wand zu nageln!

Mongo ist keine Frucht!

KC-Racing

Benutzeravatar
Sperbär 50
Drehmomentjunkie
Drehmomentjunkie
Beiträge: 2488
Registriert: 12 Aug 2013, 23:51
x 12
x 81

Re: Wolfram Elektroden zum WIG Schweißen.

#65 Beitragvon Sperbär 50 » 07 Apr 2016, 16:15

Das absenken der Stromstärke am Ende der Schweissnaht dient dazu um Entkrater / Entkraterrisse zu vermeiden ( ein sogenannter "Schweisserarsch"). Das nachströmen von Schutzgas verhindern die Oxydation von Elektrode und Schweißnaht/Werkstück.
Mache doch mal ein Foto von der Gasdüse / Gaslinse die Du verwendest. Gr.
0 x

Benutzeravatar
Shelby
Simson-Schüler
Simson-Schüler
Beiträge: 571
Registriert: 21 Sep 2010, 19:20
x 2
x 5

Re: Wolfram Elektroden zum WIG Schweißen.

#66 Beitragvon Shelby » 07 Apr 2016, 17:01

Uiuiui, da hab ich mir aber mal wieder nen Tritt ins Fettnäpfchen geleistet :D Komisch, dass ich bei Stahl und VA nie solche Probleme mit dem großen Überstand hatte.
Wie gesagt, die Balance habe ich meistens bei so 60% gehabt und erst am Schluss zum Testen aufgedreht. Ein Foto der Gasdüse mache ich bei nächster Gelegenheit, vielen Dank euch schonmal für die Unterstützung.

Gruß
Philipp
0 x

Benutzeravatar
Shelby
Simson-Schüler
Simson-Schüler
Beiträge: 571
Registriert: 21 Sep 2010, 19:20
x 2
x 5

Re: Wolfram Elektroden zum WIG Schweißen.

#67 Beitragvon Shelby » 07 Apr 2016, 18:03

Hier mal ein Bilder der Düse mit Elektrode:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
0 x

Benutzeravatar
Sperbär 50
Drehmomentjunkie
Drehmomentjunkie
Beiträge: 2488
Registriert: 12 Aug 2013, 23:51
x 12
x 81

Re: Wolfram Elektroden zum WIG Schweißen.

#68 Beitragvon Sperbär 50 » 07 Apr 2016, 19:39

ich meinte eher die "Innendüse" / Gaslinse.....,also wenn Du die Keramik Düse abschraubst. Gr.
0 x

Benutzeravatar
Shelby
Simson-Schüler
Simson-Schüler
Beiträge: 571
Registriert: 21 Sep 2010, 19:20
x 2
x 5

Re: Wolfram Elektroden zum WIG Schweißen.

#69 Beitragvon Shelby » 09 Apr 2016, 09:01

Gestern hab ich es nochmal mit ganz kurz eigespannter Elektrode probiert. Es funktioniert! Die Nähte werden wunderbar und die Nadeln halten ohne zu verbrennen, mit schöner runder Kalotte.
Merci Leute, ihr seid die Besten.
0 x

Benutzeravatar
CrazyKevin
Simson-Kenner
Simson-Kenner
Beiträge: 1002
Alter: 24
Registriert: 26 Dez 2010, 11:55
x 3
x 33

Re: Wolfram Elektroden zum WIG Schweißen.

#70 Beitragvon CrazyKevin » 09 Apr 2016, 10:01

Grüße,

Das freut mich wenn ich dazu beitragen konnte. Hast du die Nachströmzeit erhöht? Schweißt du immer ohne Fußpedal?

Mfg Kevin
0 x
Frauen zu verstehen ist genauso einfach wie Pudding an die Wand zu nageln!



Mongo ist keine Frucht!



KC-Racing


Zurück zu „Herstellungs- und Verfahrensweisen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste