Abstimmprobleme beim 60/4 von Peters

Simson Tuning...

Moderator: MOD-TEAM

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
martin080996
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 6
Registriert: 09 Jun 2013, 13:36

Abstimmprobleme beim 60/4 von Peters

#1 Beitragvon martin080996 » 16 Mär 2017, 09:14

Guten Tag,
habe den Zylinder schon ne Weile montiert, aber Probleme bei der Abstimmung.
Verwendet werden als Anbauteile:
Zt 21 N1-11 mit 110er HD
Zt Reso 2016
umgebauter Filu - Luftfilter und ca. 35 er Loch im originalen Herzkasten
Nun mein Anliegen, bekomme den Zylinder nicht richtig zum Laufen, Anzug ist an sich sehr gut fürn nen 60er, hatte vorher den lt 60 reso montiert, aber an der Höchstgeschwindigkeit fehlt es. Knapp über 80 und es ist Schluss. Kann es sein, das trotz des Umbaus zu wenig Luft zur Verfügung steht? Desweiteren frage ich mich, ob ne 110er HD nicht zu fett ist, Kerze ist aber rehbraun bis leicht dunkel, gefahren wird mit Motul 800 1:40
Besitzt jemand auch diesen Zylinder und kann mir sagen, was er für Anbauteile verwendet bzw. wie er damit läuft?
Als Zündanlage verwende ich eine Powerdynamo Vape ohne Keil, mit Messuhr auf 1,5 mm v. OT eingestellt, liegt da eventuell das Problem?
Schonmal vielen Dank
Mit freundlichen Grüßen
Martin
0 x

Rennopa
Simson-Kenner
Simson-Kenner
Beiträge: 866
Registriert: 03 Okt 2014, 20:07
x 14
x 103

Re: Abstimmprobleme beim 60/4 von Peters

#2 Beitragvon Rennopa » 16 Mär 2017, 17:12

In welchem Drehzahlbereich sollte der Zylinder laut Erbauer fahrbar sein ? Ein 4 -Kanal muß nicht zwangsläufig für Drehzahl stehen...wenn die Steuerzeiten eher für Durchzug von Unten bis gut Mitte ausgelegt sind ,dann kommt da auch nicht mehr .Der Zündzeitpunkt sollte eigentlich immer abgeblitzt werden ,erst dann weißt du ,ob der tatsächlich stimmt . Um den Zylinder etwas höher drehen zu lassen ,könntest du zur Probe etwas später zünden lassen ,evtl . 1,2 mm . Obwohl deine jetzigen 1,5 mm ein guter Wert ist.
0 x

Benutzeravatar
Hubraumsuchti
Schraubergott
Schraubergott
Beiträge: 1994
Alter: 27
Registriert: 23 Jan 2013, 21:34
x 42
x 197

Re: Abstimmprobleme beim 60/4 von Peters

#3 Beitragvon Hubraumsuchti » 16 Mär 2017, 18:17

1,5 erscheint mir reichlich spät. Ich stelle grundsätzlich auf 1,6-1,7 und fahr damit immer gut. Ist der Filu umgebaut oder schon die neue Version? Teste mal nen anderen Vergaser evtl.
0 x
Ich bin Shakira

Zum fröhlichen Hartzer

70/5 Gebläsemembraner auf M54: 9,4PS und 9,4NM
M53 mit 63/6: 14,4PS
KR 51/2E BJ 84: Daily Racer mit RZT RS1004D
RS 85: JWSport 85/5 mit Na´s
S51N: QT 85/4 und schnickschnack

Benutzeravatar
martin080996
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 6
Registriert: 09 Jun 2013, 13:36

Re: Abstimmprobleme beim 60/4 von Peters

#4 Beitragvon martin080996 » 16 Mär 2017, 21:10

Schonmal vielen Dank für die Antworten.

Auf welchen Drehzahlbereich der Zylinder jetzt genau ausgelegt ist, weiß ich nicht, habe auch kein Diagramm
zur Hand. Christian Doms hat mir nur geschrieben, dass er ne konstante 95-100 , auch bei s51 Serienübersetzung packen sollte. 90 würden mit ja voll und ganz reichen. In der beiliegenden Abstimmanleitung steht , dass 1,5 v. OT bei Vape zu verwenden sind, 1,7 bei PVL.
Filu ist die alte Version, umgebaut, sprich Flansch gekürzt, dass er nicht so nah am Seitendeckel sitzt und nur die Verwendung des grobporigen Filterelements.
Mein Problem ist, dass der 21er zt gebraucht war und so dessen einwandfreie Funktion nicht gewährleistet sein muss. Habe schon überlegt nen anderen zu probieren, am liebsten Mikuni, wobei ja der rvfk 21er in Serienoptik besser sein soll als der zt, lt kann ja jetzt auch nen neuen Vergaser herausgebracht...
MfG
Martin
0 x

Benutzeravatar
Feld Racer
Simson-Kenner
Simson-Kenner
Beiträge: 1012
Alter: 27
Registriert: 10 Feb 2006, 20:34
x 166
x 31

Re: Abstimmprobleme beim 60/4 von Peters

#5 Beitragvon Feld Racer » 17 Mär 2017, 01:47

Gruß, als erstes wie schon gesagt mal die Zündung abblitzen und schauen obs auch wirklich 1,5mm vor OT sind.
Die 1,5mm sind auch richtig, wenn du jetzt auf 1,6 oder 1,7mm gehst merkst du bei so einen Motor kein bis kaum einen Unterschied. Desweitern ist der spätere Zündzeitpunkt was die Endgeschwindigkeit angeht im Vorteil. Bei 1,7mm müsste es theoretisch "schlechter werden".
Wie ist dein Unterbau in Schuss? Kurz vorm tod oder mal neu gemacht? Quetschmaß gemessen?
Wenn alles passt dann definitiv mal ein anderen Vergaser testen.
Mfg
0 x

Benutzeravatar
martin080996
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 6
Registriert: 09 Jun 2013, 13:36

Re: Abstimmprobleme beim 60/4 von Peters

#6 Beitragvon martin080996 » 17 Mär 2017, 05:03

Hallo,
Unterbau wurde Winter 15/16 regeneriert, lt bigbore Welle, neue Lager, Vitonwellendichtringe, neue Dichtungen, seit dem ca. 4000 km gefahren. Unterbau müsste noch einwandfrei sein. Quetschmaß hatte ich gemessen, ca. 0,8mm .Peters gibt 0,8 - 1,0 mm an, also bin ich schon am unteren Limit.
MfG
Martin
0 x

Rennopa
Simson-Kenner
Simson-Kenner
Beiträge: 866
Registriert: 03 Okt 2014, 20:07
x 14
x 103

Re: Abstimmprobleme beim 60/4 von Peters

#7 Beitragvon Rennopa » 17 Mär 2017, 05:46

Um die Orginaloptik zu behalten ,würde ich mir an Deiner Stelle einen RZT-RVFK 20 besorgen .Der läuft bei mir völlig problemlos .Gibts leider nicht mehr neu ...Alternative wäre ein neuer 18er .Ich konnte zwischen beiden Vergasern mit meinem Popometer leistungsmäßig keinen merklichen Unterschied feststellen .
0 x

Benutzeravatar
dhperformancegarage
Fahranfänger
Fahranfänger
Beiträge: 162
Alter: 27
Registriert: 16 Feb 2017, 10:08
Wohnort: Sachsen
x 67
x 18

Re: Abstimmprobleme beim 60/4 von Peters

#8 Beitragvon dhperformancegarage » 17 Mär 2017, 07:58

Rennopa hat geschrieben:Um die Orginaloptik zu behalten ,würde ich mir an Deiner Stelle einen RZT-RVFK 20 besorgen .Der läuft bei mir völlig problemlos .Gibts leider nicht mehr neu ...Alternative wäre ein neuer 18er .Ich konnte zwischen beiden Vergasern mit meinem Popometer leistungsmäßig keinen merklichen Unterschied feststellen .



Es gibt doch den RVFK 21 problemlos neu zu kaufen bei RZT
0 x
85er/2 von eastsideperformance :thumbsup:

Benutzeravatar
ifram
Drehmomentjunkie
Drehmomentjunkie
Beiträge: 2326
Alter: 25
Registriert: 23 Mär 2011, 07:50
x 166
x 159
Kontaktdaten:

Re: Abstimmprobleme beim 60/4 von Peters

#9 Beitragvon ifram » 17 Mär 2017, 08:41

Ich kann auch nur den RVFK empfehlen, bin sehr zufrieden damit.
0 x

Benutzeravatar
Sperbär 50
Drehmomentjunkie
Drehmomentjunkie
Beiträge: 2571
Registriert: 12 Aug 2013, 23:51
x 18
x 91

Re: Abstimmprobleme beim 60/4 von Peters

#10 Beitragvon Sperbär 50 » 17 Mär 2017, 08:46

Leistungsmäßig wird es keinen Unterschied machen, ob man nun einen RZT 18,5er oder einen 21er Vergaser nimmt. Mit einem 21er Vergaser wird der "Durchzug" minimal etwas besser (merkt man kaum), der Benzinverbrauch wird ansteigen und die "innere Kühlung" vom Zylinder ist besser. Gr.
0 x


Zurück zu „Tuning“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 2stroke fanatic, der_Sandro und 2 Gäste