MTX 130 Erfahrung?

Simson Tuning...

Moderator: MOD-TEAM

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
canschmidt
Fahranfänger
Fahranfänger
Beiträge: 358
Registriert: 09 Dez 2014, 18:49
x 1
x 47

MTX 130 Erfahrung?

#1 Beitragvon canschmidt » 13 Jan 2016, 21:22

Hi,wer kann mir aus eigener Erfahrung über seinen MTX 130 berichten?
Performance, v max,Staerken,Schwaechen....
Abstimmung....

Mfg
0 x

Benutzeravatar
Polle
Meistertuner
Meistertuner
Beiträge: 3315
Alter: 29
Registriert: 15 Jul 2011, 03:09
Wohnort: Zwochau
x 709
x 178
Kontaktdaten:

Re: MTX 130 Erfahrung?

#2 Beitragvon Polle » 13 Jan 2016, 21:52

Über Stärke und Performance brauch man sich glaub nicht unterhalten.
140(und mehr?) wird man mit passender Übersetzung und Untergewicht vielleicht auch schaffen.
Schwächen sind ganz klar die Auffälligkeit und aber vorallem die Haltbarkeit der Motorkomponenten.Und vielleicht, dass sehr viel am Fahrwerk optimiert werden sollte, damit man recht sicher unterwegs is.Im originalen Moped würde ich den Motor nicht fahren aber es soll ja Verrückte geben...

Biete meinen übrigens grad bei ebay an, falls du Bock drauf hast : http://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anze ... 2-306-3943

viel mehr ist dann auch haltbarkeitsmäßig nicht rauszuholen
0 x

Benutzeravatar
Mr. E
Drehmomentjunkie
Drehmomentjunkie
Beiträge: 2450
Alter: 35
Registriert: 25 Okt 2006, 18:55
Wohnort: Strahlungen
x 406
x 334
Kontaktdaten:

Re: MTX 130 Erfahrung?

#3 Beitragvon Mr. E » 13 Jan 2016, 23:06

Ja unter dem was Polle verbaut hat, also Getriebe, Kupplung etc. , kann ich dir sagen, dass die Dinger mehr stehn als gehn. Kumpel hatte einen mit DDR 4Gang. Mehrfach Kupplungskörbe Schrott, DDR Getriebe 2 mal tot, Halbmonde Zündungs- und Kupplungsseitig abgeschert. Er fährt jetzt n 85er Membraner. Damit kann er auch mal n paar kilometer von zu hause weg ohne Angst haben zu müssen, dass ihn wer abholen muss.
0 x

Benutzeravatar
RenaeRacer
UBB-Specialist
UBB-Specialist
Beiträge: 2985
Registriert: 05 Jun 2012, 21:55
x 396
x 624

Re: MTX 130 Erfahrung?

#4 Beitragvon RenaeRacer » 13 Jan 2016, 23:19

So reizvoll dieser Zylinder (von der Leistung her) sein mag, ist es wohl genau wie meine Vorredner sagen, nahezu unmöglich diese haltbar auf dem Simson-Unterbau zu bewegen (bis auf Ausnahmen).
Dabei spreche ich noch nichtmal vom Renneinsatz.
Schade!
Zuletzt geändert von RenaeRacer am 13 Jan 2016, 23:19, insgesamt 1-mal geändert.
0 x
------------------------------------------------------

Mein YT- Kanal: https://www.youtube.com/user/travispas1

Luftgekühlte Grüße aus Berlin!

... ERST LANGSAM UND DANN MIT NEM RUCK

Benutzeravatar
Jack Daniels
Fahranfänger
Fahranfänger
Beiträge: 239
Registriert: 31 Jul 2011, 19:58
x 5
x 2

Re: MTX 130 Erfahrung?

#5 Beitragvon Jack Daniels » 13 Jan 2016, 23:37

Wenns was mit 30ps+ mehr Haltbarkeit und viel mehr Band sein soll dann eher sowas: viewtopic.php?f=6&t=55723&hilit=Big+bore+102

Mfg
0 x

Benutzeravatar
250ccmS51
Schraubergott
Schraubergott
Beiträge: 1624
Registriert: 17 Feb 2009, 20:45
x 1

Re: MTX 130 Erfahrung?

#6 Beitragvon 250ccmS51 » 14 Jan 2016, 00:31

Moin,

130er hin oder her, ich würde sagen es kommt auch darauf an wie man den Motor behandelt... Klar will man auch mal richtig durchziehen wenn man so einen Motor hat, ganz klar.
Aber jedem muss ja auch klar sein das es nunmal kein original Motor is, es is nunmal ein selbst bzw Umbau...und da kann immer etwas passieren.
1 x

Klappmesser
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 34
Alter: 57
Registriert: 30 Dez 2015, 15:16
x 20
x 13

Re: MTX 130 Erfahrung?

#7 Beitragvon Klappmesser » 14 Jan 2016, 09:42

So ein halbwissen und unfug was hier teilweise erzählt wird :sorry:

Wer etwas kaputt bekommen möchte schafft das auch mit genügend Gewalt und unvernunft .(Cross fahren mit MTX und der Leistung zb)

Das ein 85ccm Motor nicht so schnell kaputt geht (Getriebe,Kupplung etc) sollte auch klar sein mit seine 12-13Nm ohne einberechnung der Untersetzung des Primärtriebes.

Es fahren so viele MTX Motoren oder Rotax etc von verschiedenen Herstellern herum und die halten auch ,wer sparen möchte und nicht die entsprechend gefertigten Teile bezahlen und einbauen möchte soll es doch lassen ...

Erst um jeden Cent feilschen >dann kaputt machen und dann >noch rum heulen .... :crazy:
0 x

Benutzeravatar
Mr. E
Drehmomentjunkie
Drehmomentjunkie
Beiträge: 2450
Alter: 35
Registriert: 25 Okt 2006, 18:55
Wohnort: Strahlungen
x 406
x 334
Kontaktdaten:

Re: MTX 130 Erfahrung?

#8 Beitragvon Mr. E » 14 Jan 2016, 09:49

Keine Ahnung wo du hier Halbwissen und Unfug liest, vielleicht solltest du wirklich lesen und nicht überfliegen. Jeder hier hat geschrieben, dass es ohne "die entsprechend gefertigten Teile" nicht hält, ebenso bei unsachgemäßer Behandlung. Heißt deine Antwort unterscheidet sich, ausser durch die Diffamierung nicht von den anderen.
3 x

Klappmesser
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 34
Alter: 57
Registriert: 30 Dez 2015, 15:16
x 20
x 13

Re: MTX 130 Erfahrung?

#9 Beitragvon Klappmesser » 14 Jan 2016, 09:57

Warum scheren wohl Halbmonde (scheibenfeden ) ab ?

Die braucht man wohl zwingend?
0 x

Benutzeravatar
Mr. E
Drehmomentjunkie
Drehmomentjunkie
Beiträge: 2450
Alter: 35
Registriert: 25 Okt 2006, 18:55
Wohnort: Strahlungen
x 406
x 334
Kontaktdaten:

Re: MTX 130 Erfahrung?

#10 Beitragvon Mr. E » 14 Jan 2016, 10:07

Weiss nicht, heißt der Thread "Warum scheren Halbmonde ab, braucht man die zwingend oder hält es auch mit Loctite Wellen fügen?". Es wurde nach Erfahrungsberichten und Stärken und Schwächen gefragt. Fakt ist ein (halbwegs) haltbarer 130er ist ein teurer Spaß und jeder muss selbst wissen ob ihm 30% Mehrleistung 150% mehr Budget wert sind. Plus das man sich trotzdem noch zusammenreissen muss.
0 x


Zurück zu „Tuning“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: schleifer und 7 Gäste