m5x1 Motor- und Zylinderüberarbeitung (Restefestmoped)

Simson Tuning...

Moderator: MOD-TEAM

Nachricht
Autor
HerrSchmidt
Simson-Schüler
Simson-Schüler
Beiträge: 498
Registriert: 14 Aug 2012, 13:08
x 81
x 87

Re: m5x1 Motor- und Zylinderüberarbeitung (Restefestmoped)

#291 Beitragvon HerrSchmidt » 15 Feb 2017, 13:27

Polle hat geschrieben:schweiszen wollt ich wegen verzug nicht.ausserdem wollt ich das ganze selber planen,nur rechne ich damit,dass ich beim fraesen viellei auch abrutsch.da sollte dann schon der komplette fusz duenn abgedreht werden.
wie gesagt,ich habe keine erfahrung.was bringt mir da noch mehr kohle zu versenken,wenn ich am ende damit rechnen muss,dass es nicht laeuft wie gewollt.da lieber doch etwas lowbudget was das betrifft.ausserdem macht mir die sache doch auch spasz.
immer nur teile hin und her schicken is doch auch oede


Die alten Opa´s sagen immer "billig muss man sich leisten können".

Nu komme ich und sage dir, wenn du Pech hast verzieht sich dein Zylinder schon beim einspannen für´s fräsen.
Wenn du das jemanden gibst der der nicht Stundenlang drauf rum brutzelt und halbwegs weiß was er da tut, dann geht das schon mit dem Verzug.
0 x

Benutzeravatar
Polle
Batteriesäuretrinker
Batteriesäuretrinker
Beiträge: 3703
Alter: 28
Registriert: 15 Jul 2011, 03:09
Wohnort: Zwochau
x 707
x 245
Kontaktdaten:

Re: m5x1 Motor- und Zylinderüberarbeitung (Restefestmoped)

#292 Beitragvon Polle » 15 Feb 2017, 13:28

hab da aufgehört mit lesen als du von Verstopfung eines Ölkanals durch Dichtmasse geschrieben hast :sorry:
Wie gesagt, soll jeder machen wie er will aber bei 50 Jahre alten Gehäusen kann man das schon machen, denk ich.Natürlich sollte man nicht zu viel davon auftragen.Ne dünne, gleichmäßige Schicht reicht, dann verstopft auch kein Ölkanal.

Abwertend sollte das nicht gemeint sein, verzeih mir.

Weitermachen

HerrSchmidt hat geschrieben:
Polle hat geschrieben:schweiszen wollt ich wegen verzug nicht.ausserdem wollt ich das ganze selber planen,nur rechne ich damit,dass ich beim fraesen viellei auch abrutsch.da sollte dann schon der komplette fusz duenn abgedreht werden.
wie gesagt,ich habe keine erfahrung.was bringt mir da noch mehr kohle zu versenken,wenn ich am ende damit rechnen muss,dass es nicht laeuft wie gewollt.da lieber doch etwas lowbudget was das betrifft.ausserdem macht mir die sache doch auch spasz.
immer nur teile hin und her schicken is doch auch oede


Die alten Opa´s sagen immer "billig muss man sich leisten können".

Nu komme ich und sage dir, wenn du Pech hast verzieht sich dein Zylinder schon beim einspannen für´s fräsen.
Wenn du das jemanden gibst der der nicht Stundenlang drauf rum brutzelt und halbwegs weiß was er da tut, dann geht das schon mit dem Verzug.


Das weiß ich eben nicht.Vielleicht werd ich ja mal in ne Flasche Gas und Draht investieren und dann selbst auftragen.Wie gesagt, machen lassen is schön aber ich versuchs lieber selber und wenns nicht fährt dann ists halb so schlimm.Hab mehr Spaß am Schrauben als am Fahren, denk ich
0 x

HerrSchmidt
Simson-Schüler
Simson-Schüler
Beiträge: 498
Registriert: 14 Aug 2012, 13:08
x 81
x 87

Re: m5x1 Motor- und Zylinderüberarbeitung (Restefestmoped)

#293 Beitragvon HerrSchmidt » 15 Feb 2017, 13:34

Wenn du ein Schweißgerät hast, dann probier das ruhig mal.
Nimm alte Kühlkörper und schweiß einfach mal drauf los.
0 x

Benutzeravatar
Polle
Batteriesäuretrinker
Batteriesäuretrinker
Beiträge: 3703
Alter: 28
Registriert: 15 Jul 2011, 03:09
Wohnort: Zwochau
x 707
x 245
Kontaktdaten:

Re: m5x1 Motor- und Zylinderüberarbeitung (Restefestmoped)

#294 Beitragvon Polle » 17 Feb 2017, 13:34

Hab mir den Einlass am 60er vorgenommen..
1.jpg

Breite is unverändert und untere Steuerkante soweit runter gefräst worden, dass ich jetzt ohne den Kolben zu kürzen auf eine ESZ von 160° komm.
Habe zudem nochmal genau gemessen, wie die ÜSZ und die ASZ ausgefallen sind.
Komme nun auf: 179,125,160.

Sagtn ihr zu den Steuerzeiten?Sollte ich die ASZ etwas anheben?

Habe jemanden gefunden, der den Zylinder testet.Allerdings mit AoA3 und 21er BVF.
Vielleicht wäre eine ASZ von 185° besser, und in Kombi mit einem Reso in Originaloptik?

Der Zylinder ist auf dem Bild nicht fertig! Habe die Strömer ohne Winkelfräser verlängert, die Winkel und kleine Unebenheiten werden dann mitm WF gemacht.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
0 x

HerrSchmidt
Simson-Schüler
Simson-Schüler
Beiträge: 498
Registriert: 14 Aug 2012, 13:08
x 81
x 87

Re: m5x1 Motor- und Zylinderüberarbeitung (Restefestmoped)

#295 Beitragvon HerrSchmidt » 17 Feb 2017, 14:22

Die Nase unten im Einlass ist Mist, da hängt sich das Kolbenhemd dran auf.
Den Einlass unten etwas stärker verunden macht Sinn, dadurch bekommt der Kolben (bei breiten Einlässen) beim schließen mehr Führung.
Wenn du Pech hast, kippelt der Kolben etwas in den Einlass rein in der Abwärtsbewegung und das Ding ist hin.

Fahr die Steuerzeiten erstmal so, viel hilft nicht immer viel.
0 x

Benutzeravatar
Polle
Batteriesäuretrinker
Batteriesäuretrinker
Beiträge: 3703
Alter: 28
Registriert: 15 Jul 2011, 03:09
Wohnort: Zwochau
x 707
x 245
Kontaktdaten:

Re: m5x1 Motor- und Zylinderüberarbeitung (Restefestmoped)

#296 Beitragvon Polle » 17 Feb 2017, 14:25

Also Nase weg?
Hätte die etwas hinterschliffen und auslaufen lassen..

Kann den Einlass nun nicht mehr verunden, die 160° stehen und sollen auch nicht mehr werden.
Sagstn zu den SZ und der Kombi aus AOA und 21er BVF?

Und checkt mal bitte deine Mails
0 x

Benutzeravatar
DMT Racing
Meistertuner
Meistertuner
Beiträge: 3197
Registriert: 24 Mai 2008, 12:45
x 266

Re: m5x1 Motor- und Zylinderüberarbeitung (Restefestmoped)

#297 Beitragvon DMT Racing » 17 Feb 2017, 14:38

Was ist das denn für ne Nase? Mach die weg.. :D
Du ließt doch häufig mit, oder? Warum holst du dir dann die Einlass Steuerzeit ausschließlich über den Kanal? Zudem wirst du den sicher gerechnet haben, richtig? Hast du Ot zu Oberkante Lb beachtet?
1 x

Benutzeravatar
Polle
Batteriesäuretrinker
Batteriesäuretrinker
Beiträge: 3703
Alter: 28
Registriert: 15 Jul 2011, 03:09
Wohnort: Zwochau
x 707
x 245
Kontaktdaten:

Re: m5x1 Motor- und Zylinderüberarbeitung (Restefestmoped)

#298 Beitragvon Polle » 17 Feb 2017, 14:44

Nicht gut die Nase? :D
Wollt das Kolbenhemd unberührt lassen.Hab mich da an den Bildern von A.Lang orientiert.Gibts Nachteile bei dem großen Einlasskanal?Hab die Fase mit eingeplant.also 1,5mm (?)
0 x

Benutzeravatar
jadegruenmetallic
Benzolschnüffler
Benzolschnüffler
Beiträge: 6792
Registriert: 12 Sep 2007, 00:28
x 4
x 11

Re: m5x1 Motor- und Zylinderüberarbeitung (Restefestmoped)

#299 Beitragvon jadegruenmetallic » 17 Feb 2017, 16:02

1,5mm Phase für einen Kanal wo nicht mal ein Kolbenring drüber läuft, macht für mich net so viel sinn oder?
Die Nasen sind voll 90er Style :blink:
1 x

Benutzeravatar
Polle
Batteriesäuretrinker
Batteriesäuretrinker
Beiträge: 3703
Alter: 28
Registriert: 15 Jul 2011, 03:09
Wohnort: Zwochau
x 707
x 245
Kontaktdaten:

Re: m5x1 Motor- und Zylinderüberarbeitung (Restefestmoped)

#300 Beitragvon Polle » 17 Feb 2017, 16:07

es geht um die Fase oben an der Laufbuchse.Also quasi OT...Wenn ich da das Streichmaß ansetz dann würden die Steuerzeiten nicht stimmen.Habe das mit dem Streichmaß angerissen aber immer 1,5mm beachtet
0 x


Zurück zu „Tuning“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], DerUmBauer, Fre3eman, StS60ccm, younis99 und 4 Gäste