Laufbuchsenausziehvorrichtung

Sammlung der Tutorials für das Tutorial-Projekt.

Moderator: MOD-TEAM

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
RenaeRacer
UBB-Specialist
UBB-Specialist
Beiträge: 2795
Registriert: 05 Jun 2012, 21:55
x 365
x 565

Re: Laufbuchsenausziehvorrichtung

#21 Beitragvon RenaeRacer » 03 Feb 2015, 15:18

Ich filme noch 2 weitere Versuche mit noch nie ausgebuchsten Zylindern.
Aber dieses Video sollte eigentlich schon den letzten Skeptikern zeigen, dass es schonender kaum geht.
0 x

Benutzeravatar
Stud54
Simson-Schüler
Simson-Schüler
Beiträge: 566
Alter: 38
Registriert: 17 Aug 2014, 00:15
x 22

Re: Laufbuchsenausziehvorrichtung

#22 Beitragvon Stud54 » 03 Feb 2015, 17:26

Sieht super aus.....mehr muss man da eigentlich nicht sagen. ;-)
0 x

lasernst
Drehmomentjunkie
Drehmomentjunkie
Beiträge: 2598
Registriert: 21 Aug 2011, 22:27
x 10
x 48

Re: Laufbuchsenausziehvorrichtung

#23 Beitragvon lasernst » 03 Feb 2015, 17:44

Geht das rein zu auch und kriegst du das hin das die sich entweder nicht dreht, oder dass man sie schön easy drehen kann? Beim Einbuchsen.
0 x

Benutzeravatar
RenaeRacer
UBB-Specialist
UBB-Specialist
Beiträge: 2795
Registriert: 05 Jun 2012, 21:55
x 365
x 565

Re: Laufbuchsenausziehvorrichtung

#24 Beitragvon RenaeRacer » 03 Feb 2015, 18:09

Klar, Du kannst auch Einziehen. Musst den Zylinder lediglich andersrum rauflegen. Aber das macht ja keinen Sinn...

Zum Rausziehen brauchste das Ding hier teilweise, weil der alte Dreck oder Grate bzw. verkohlte Übergänge das Rausrutschen der Buchse verhindern.
Wenn Du die reinmachst sollte doch eigentlich alles sauber, entgratet und nicht verkohlt sein...sollte also rutschen.
Danach kannste die Ausziehvorrichtung wieder nehmen um die Buchse mit leichter Vorspannung unten zu halten wenn sich der Zylinder weiter abkühlt.
0 x

Benutzeravatar
Mr. E
Drehmomentjunkie
Drehmomentjunkie
Beiträge: 2338
Alter: 35
Registriert: 25 Okt 2006, 18:55
Wohnort: Strahlungen
x 380
x 301
Kontaktdaten:

Re: Laufbuchsenausziehvorrichtung

#25 Beitragvon Mr. E » 03 Feb 2015, 20:46

Renae willst du mir heiraten, du geiles Stück. Ne im Ernst, Spitze.
0 x

Benutzeravatar
Mr. E
Drehmomentjunkie
Drehmomentjunkie
Beiträge: 2338
Alter: 35
Registriert: 25 Okt 2006, 18:55
Wohnort: Strahlungen
x 380
x 301
Kontaktdaten:

Re: Laufbuchsenausziehvorrichtung

#26 Beitragvon Mr. E » 03 Feb 2015, 21:09

Darf ich für die nächste Version Verbesserungsvorschläge machen um die Probleme mit dem schiefen wieder einsetzen der Buchse zu beseitigen?
0 x

Benutzeravatar
RenaeRacer
UBB-Specialist
UBB-Specialist
Beiträge: 2795
Registriert: 05 Jun 2012, 21:55
x 365
x 565

Re: Laufbuchsenausziehvorrichtung

#27 Beitragvon RenaeRacer » 03 Feb 2015, 21:27

Immer schlag vor! Aber wie gesagt, prinzipiell sollte Einbuchsen komplett ohne Werkzeug funktionieren. Du musst die Buchse ja eh ausrichten...dafür muss sie drehbar sein. Ziehst Du die bei 200 Grad schon knirsch rein, kannst Du die:
a) auch nicht ausrichten
b) ist die Passung versaut, zieht eventuell Span
c) springt die Buchse eventuell
0 x

Benutzeravatar
Mr. E
Drehmomentjunkie
Drehmomentjunkie
Beiträge: 2338
Alter: 35
Registriert: 25 Okt 2006, 18:55
Wohnort: Strahlungen
x 380
x 301
Kontaktdaten:

Re: Laufbuchsenausziehvorrichtung

#28 Beitragvon Mr. E » 04 Feb 2015, 21:50

Ich hatte etwas in der Art gedacht.

1.Dickere Gewindestange mit Längsrille/Nut als Führung für den Ein-Auszieher.
2.Ein-Auszieher dem entsprechend mit Feder, und mit Möglichkeit die Buchse verdrehsicher zu halten, evtl. durch Pleuelaussparung der Buchse oder Klemmung. Druckfläche mit Ring aus Kunststoff, um Kräfte zu dämpfen und Beschädigung der Buchse beim Ein-Ausziehen zu verhindern
3. Halter Für Kühlkörper, verdreh- und arretierbar, sowas wie n Modelltisch mit Schraubzwinge.

Nur als Anregung, find deine Konstruktion echt hammer und simpel. Weiter machen.
0 x

Benutzeravatar
RenaeRacer
UBB-Specialist
UBB-Specialist
Beiträge: 2795
Registriert: 05 Jun 2012, 21:55
x 365
x 565

Re: Laufbuchsenausziehvorrichtung

#29 Beitragvon RenaeRacer » 04 Feb 2015, 22:05

Idee verstanden, aber das würde ja bedeuten Du bekommst die Buchse ohne die Einziehvorrichtung nicht rein. Das wiederum heisst, dass die Buchse nicht das richtige Übermaß hat, oder der KK zu kühl ist, oder Du außen nicht sauber entgratet hast, Du die Buchse unten nicht nachkorrigieren kannst- weil Du ja nicht mal was siehst...und am schlimmsten: am nächsten Morgen hast Du einem Riss vom Einlass zum Überströmer!
0 x

lasernst
Drehmomentjunkie
Drehmomentjunkie
Beiträge: 2598
Registriert: 21 Aug 2011, 22:27
x 10
x 48

Re: Laufbuchsenausziehvorrichtung

#30 Beitragvon lasernst » 04 Feb 2015, 22:13

So, woher kommt der Riss, vom zu schnellen abkühlen, oder vom gewaltsamen ausbuchsen?hat ich auch schon. Ich kann die immer drehen, nur nie auf den halben oder viertel mm sondern ein bis zwei, das ist totaler mist, da ist man beim Sechskanal mit dem Pin vom Steg runter.
0 x


Zurück zu „Tutorials“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste