Umbau Gabelbrücke für Kegelrollenlagerumbau s50/51

Sammlung der Tutorials für das Tutorial-Projekt.

Moderator: MOD-TEAM

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
schwalbe2730
Simson-Kenner
Simson-Kenner
Beiträge: 1115
Registriert: 04 Mär 2011, 19:27
x 6
x 7
Kontaktdaten:

Re: Umbau Gabelbrücke für Kegelrollenlagerumbau s50/51

#21 Beitragvon schwalbe2730 » 23 Dez 2014, 12:48

Okay das klingt gut. Aber das muss ja extrem flach sein. Ist das nen kegelrollenlager oder nen anders?
0 x

Benutzeravatar
michael212
Fahrradfahrer
Fahrradfahrer
Beiträge: 147
Registriert: 22 Aug 2009, 16:01
x 31
x 3
Kontaktdaten:

Re: Umbau Gabelbrücke für Kegelrollenlagerumbau s50/51

#22 Beitragvon michael212 » 23 Dez 2014, 15:16

kegelrollenlager.... 11mm hoch ;-)
0 x

Benutzeravatar
ManuG
Fahrradfahrer
Fahrradfahrer
Beiträge: 88
Registriert: 30 Okt 2009, 17:23
x 1

Re: Umbau Gabelbrücke für Kegelrollenlagerumbau s50/51

#23 Beitragvon ManuG » 15 Jan 2015, 21:02

Ich habe auch so ein Projekt am laufen bzw. bin schon fast fertig.
Leider habe ich nicht bei jedem Schritt ein Bild gemacht.

Ich habe zuerst die unten die Schweißnaht abgedreht, damit ich die Lenkkopfachse rausnehmen könnte.
Dann habe ich das Lenkerschloss mit der Flex und Trennscheibe vorsichtig abgetrennt, dabei habe ich das Materiel nicht vom Lenkerschloss sondern von der Gabelbrücke entfernt, damit das Lenkerschloss möglichst heil bleibt.
Dann habe ich die Fläche, auf der das Lenkerschloss war, wieder aufgeschweißt:

Bild

Bild

Bild

Dann wurde die Fläche wieder Plan gefräßt und der kleine Würfel (Endanschlag auf der anderen Seite) entfernt:

Bild

Parallel habe ich die Schweißnahtreste vom Lenkerschloss vorsichtig mit dem Drehmel entfernt und die untere Fläche wieder plan gemacht (Bandschleifer).
Dann habe ich per Flex und Feile einen genau passenden Sockel für das Lenkerschloss hergestellt, der genau die Höhe der Kegelrollenlager ausgleicht.
Ebenso habe ich einen kleinen Quader gefräßt, den den Lenkeranschlag auf der anderen Seite darstellt. Dieser ist ebenso höher um wieder die Höhe der Kegelrollenlager auszugleichen.
Auch wurde die neue Lenkkopfachse gedreht:

Lenkkopfachse.PDF - directupload.net

Dann wurde alles angeschweißt, sandgestrahlt, spannungsarm geglüht, nochmal sandgestrahlt und zu guter letzt gelb verzinkt.
Das Anschweißen stellte sich als sehr langwierige Arbeit heraus, da jedes Teil zuerst ausgerichtet und fixiert werden musste, was sich bei einem Teil das keine einzige gerade Kante hat als sehr schwierig herausgestellt hat.
Besonders das anschweißen der Lenkkopfache war eine Herausforderung, da immer nur punktweise angeschweißt werden konnte, weil sich die Achse jedes mal neigt. (Nach jedem Punkt musste wieder kontrolliert und gerichtet werden, bis es genug Punkte waren dass sich die Achse nicht mehr verzieht).

Bild

Bild

Bild

Als Lager habe ich nicht das 32005X benutzt, da dieses tatsächlich im Durchmesser zu groß ist, sondern folgendes:

99-3514-5 - Steering All Balls Racing
http://www.allballsracing.com/media/productshowcase/AllBallsSteering%20Bearing%20Size%20Chart.pdf

Hier sind auch gleich die passenden Dichtscheiben dabei.

Dazu habe ich die passenden Lagerschalen gedreht:

Lenkkopflagerbuche für Kegelrollenlager 99-3514.PDF - directupload.net

Bild

Wer sich jetzt wundert für was der 32mm Absatz ist, hier wurde noch ein Wellendichtring eingebaut, sodass die Lager auch gegen Schmutz und Dreck von innen geschützt sind.

Für alle Teile die ich selbst hergestellt habe wurde V2A als Material verwendet.

viele Grüße
Manuel
1 x


Zurück zu „Tutorials“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste