Fahndung: Tom Prochaska, Betrug auf ebay Kleinanzeigen

Moped weg! Schreibt hier bitte alles rein, laßt andere es wissen und euch bei der Suche unterstützen.

Moderator: MOD-TEAM

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Elektromensch
Batteriesäuretrinker
Batteriesäuretrinker
Beiträge: 5312
Registriert: 24 Nov 2011, 19:45
x 9
x 12

Re: Fahndung: Tom Prochaska, Betrug auf ebay Kleinanzeigen

#71 Beitragvon Elektromensch » 01 Apr 2015, 21:50

Als Verkäufer biste auf jeden Fall eher der Gelackmeierte auf Ebay. Ich mach mir den Aufwand nicht mehr. Das Zeug wird man auf Kleinanzeigen genauso los und es wird keine Provision fällig, die bei Ebay mittlerweile abartig hoch geworden ist.
0 x

Benutzeravatar
Thalion
Administrator
Administrator
Beiträge: 2743
Alter: 34
Registriert: 23 Dez 2003, 15:14
x 3
x 18
Kontaktdaten:

Re: Fahndung: Tom Prochaska, Betrug auf ebay Kleinanzeigen

#72 Beitragvon Thalion » 08 Mai 2015, 21:17

Prochaska hat mit seinen "Kumpels" die Leute massenweise mit relativ günstigen Angeboten gelockt. Zudem wurde in jedem Fall eine Art Sicherheit in Form der Kopie des Persos zugesandt.

1. die Ware hatten sie nie
2. Perso war geklaut, teilweise haben sie ihre eigenen Persos geklaut und dann gescannt

Insgesamt sind Schäden in Zehntausender Höhe entstanden. Ehe jedoch die Polizei bzw. die Staatsanwaltschafft was erreicht hat, sind weitere Tausende Euro ins Leere gegangen. Letztendlich sitzen/saßen die wohl in Haft aber was bringt das schon ...

Interessant ist allerdings die Einfachheit. Die Leute haben wildfremden Leuten Unsummen an Geld überwiesen und eine greifbare Sicherheit zu haben. eBay Kleinanzeigen versteckt sich hinter seinen AGBs und Hinweisen "Ware abholen!". Wobei sie auch Recht haben aber für mich zeigt wieder einmal das es sich immer nur alles ums Geld dreht. Auf der einen Seite sparen, auf der anderen Seite Geld "abziehen" bzw. Geld verdienen.
0 x

Benutzeravatar
Elektromensch
Batteriesäuretrinker
Batteriesäuretrinker
Beiträge: 5312
Registriert: 24 Nov 2011, 19:45
x 9
x 12

Re: Fahndung: Tom Prochaska, Betrug auf ebay Kleinanzeigen

#73 Beitragvon Elektromensch » 08 Mai 2015, 22:21

Schickes neues Foren-Layout, sei mal nebenbei bemerkt. :) Nur die Benachrichtigungen sind noch in Ausländisch und Smileys gehen noch nicht.

Zur Sache:
Letztens ne Digitalkamera über Kleinanzeigen verkauft, allerdings per Nachnahme. Das ist auf jeden Fall sicherer als einfach überweisen, aber trotzdem kann im Paket ein Ziegelstein stecken. Vor Annahme im Beisein des Zustellers das Paket öffnen geht wohl nicht, denn dann sitzt das Versandunternehmen bei Annahmeverweigerung auf einem geöffneten Paket...
Selbstabholung ist sicherer, trotzdem kann man reingelegt werden (z.B. Hehlerware oder Betrug, z.B. 60/4 als 85er verkauft).
0 x


Zurück zu „Fahndungsliste“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast