Fahndung: Tom Prochaska, Betrug auf ebay Kleinanzeigen

Moped weg! Schreibt hier bitte alles rein, laßt andere es wissen und euch bei der Suche unterstützen.

Moderator: MOD-TEAM

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
mib
Fahranfänger
Fahranfänger
Beiträge: 157
Registriert: 01 Nov 2014, 18:45
x 1

Re: Fahndung: Tom Prochaska, Betrug auf ebay Kleinanzeigen

#61 Beitragvon mib » 01 Apr 2015, 11:19

Jetzt mal ein grundsätzlicher tip von mir: NUR MIT PAYPAL bezahlen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! da gibts überhaupt nicht erst irgendwelches gerenne wegen anwalt, mahnverfahren und was weiß ich.
Und wenn die person, mit der man da irgendwelche geschäfte macht, sagt, er hat keine paypal oder sein account "funktioniert" im moment nicht, dann ist es ein trick!!!!!! nicht drauf rein fallen! niemals per überweisung, moneygram western union oder sonst irgendwelchen mist!!! gerade wenn ein langer text kommt, in dem erklärt wird, warum der paypalaccount gerade nicht funktioniert usw.....es ist ein trick!!!!!!!!

Mit paypal ist man als käufer auf der sicheren seite und für den käufer fallen keine gebühren an. man bezahlt die ware und wenn sie nicht innerhalb von 40 tagen (die genaue frist weiß ich jetzt gerade nicht) da ist oder nicht im angegebenen zustand, dann kriegt man relativ schnell und unkompliziert sein geld zurück.

Lasst euch nicht einlullen!!!! gerade wenn man etwas unbedingt haben will, lässt man sich zu irgendwelchem schwachsinn überreden. das wissen die betrüger!!!!! und dann überweist man halt doch und das geld ist weg.....
0 x

Benutzeravatar
RenaeRacer
UBB-Specialist
UBB-Specialist
Beiträge: 2918
Registriert: 05 Jun 2012, 21:55
x 384
x 597

Re: Fahndung: Tom Prochaska, Betrug auf ebay Kleinanzeigen

#62 Beitragvon RenaeRacer » 01 Apr 2015, 12:58

Das kann man allgemein auch nicht sagen.
Ich habe einen Motor verkauft und paypal Zahlung zugelassen,
sofort verschickt und nach der Zustellung hat der Käufer unbegründet die Rückzahlung
veranlasst ohne mich vorher zu informieren.
Nachdem ich dann nachgefragt habe, konnten wir uns jedoch einigen und der Motor kam
auf seine Kosten zurück.
Nun habe ich für den erneuten Verkauf auch darauf hingewiesen, dass eine Zahlung
per paypal nicht möglich ist und ich ausschließlich Überweisung akzeptiere.
Ich habe einfach keine Lust auf diese Kinderkacke und Nachverhandlungen bei eh schon
sehr fairen Preisen. Wenn die Kids kein Geld haben, dann sollen sie nicht 500€
oder mehr für nen Tuningmotor ausgeben... und wenn doch, dann eben min.
das doppelte für was Neues!
0 x

Benutzeravatar
mib
Fahranfänger
Fahranfänger
Beiträge: 157
Registriert: 01 Nov 2014, 18:45
x 1

Re: Fahndung: Tom Prochaska, Betrug auf ebay Kleinanzeigen

#63 Beitragvon mib » 01 Apr 2015, 13:42

ja renae, in dem falle warst du der verkäufer. und, so wie ich das einschätze, kein betrüger. ich jedoch als käufer würde NIE mehr jemandem geld überweisen, dessen seriösität ich nicht einschätzen kann weil er für mich ein fremder ist. "unbegründet die rückzahlung veranlasst" wie soll denn das gehen. man muss doch erstmal im bereich konfliktlösung ein problem melden und dann wird das ganze von paypal geprüft. z.b. man meldet ein problem "ware nicht erhalten" naja dann prüft halt paypal anhand sendungsnummer usw. ob die ware tatsächlich nicht angekommen ist. dann kriegt der käufer eben sein geld zurück. aber einfach so eine rückzahlung veranlassen und sich ohne weiteres sein geld zurück holen, wüsste nicht dass und wie das möglich ist.

wie auch immer, in diesem fall warst du als ehrlicher verkäufer der gearschte und willst jetzt nichts mehr von paypal wissen, so soll das natürlich nicht sein. aber möglicherweise tust du dich jetzt schwerer, dein zeug zu verkaufen wenn du kein paypal mehr zulässt. die meisten käufer wollen halt auch nummer sicher gehen und nur per paypal bezahlen.
0 x

Benutzeravatar
Rasor89
Batteriesäuretrinker
Batteriesäuretrinker
Beiträge: 4003
Alter: 27
Registriert: 09 Nov 2006, 16:28

Re: Fahndung: Tom Prochaska, Betrug auf ebay Kleinanzeigen

#64 Beitragvon Rasor89 » 01 Apr 2015, 15:20

Zwar etwas OT aber zum Thema Paypal:

Hab von jemanden eine Gopro gekauft. War als Gopro 2 ausgewiesen, jedoch hat er mir eine 1er geschickt. Hab das dann entsprechend Paypal gemeldet. Der Verkäufer hat sich herausgeredet. Ich sollte von Paypal aus den Beweis erbringen indem ich ein Gutachten veranlasse. Hab denen entsprechende Bilder der Kamera, auf denen eindeutig optisch schon der Unterschied sichtbar war, zukommen lassen, sowie eine Bestätigung des Gopro Supports, das es sich bei der Seriennummer um eine der 1er Reihe handelt. Hat Paypal alles nicht akzeptiert. Man würde mir 3 Tage (von Freitag bis Sonntag) weiter Zeit geben, um ein Gutachten erstellen zu lassen. Hab ich dann veranlasst,dieses hat aber 1 Woche gebraucht. Hab Paypal entsprechend informiert, war denen aber Egal. Frist ist Frist. Am Ende bin ich auf dem Schaden sitzen geblieben.

Mfg
0 x

Benutzeravatar
mib
Fahranfänger
Fahranfänger
Beiträge: 157
Registriert: 01 Nov 2014, 18:45
x 1

Re: Fahndung: Tom Prochaska, Betrug auf ebay Kleinanzeigen

#65 Beitragvon mib » 01 Apr 2015, 15:40

ok, sowas hatte ich nun noch nicht. trotzdem wäre der schaden bei einer überweisung noch größer gewesen. du hättest irgendwem das geld überwiesen und hättest gar keine ware erhalten.

wie hat sich denn der verkäufer heraus geredet?
0 x

Benutzeravatar
Rasor89
Batteriesäuretrinker
Batteriesäuretrinker
Beiträge: 4003
Alter: 27
Registriert: 09 Nov 2006, 16:28

Re: Fahndung: Tom Prochaska, Betrug auf ebay Kleinanzeigen

#66 Beitragvon Rasor89 » 01 Apr 2015, 18:04

Er hat sich glaube ich nicht geäußert, ergo war ich in der Beweispflicht. Beachten sollte man auch, das Paypal keinerlei Emails (vom Verkäufer etc.) in solchen Verfahren als Beweis berücksichtigt. Wie gesagt, ich als "Opfer des Verkäufers" muss alles nachweisen, hab zusätzlich noch Kosten, und der Verkäufer lacht sich tot. Der Käuferschutz kann helfen (ja hatte ich auch schon) oder auch nicht. 100% Schutz hat man auch mit Paypal nicht!
0 x

Benutzeravatar
RenaeRacer
UBB-Specialist
UBB-Specialist
Beiträge: 2918
Registriert: 05 Jun 2012, 21:55
x 384
x 597

Re: Fahndung: Tom Prochaska, Betrug auf ebay Kleinanzeigen

#67 Beitragvon RenaeRacer » 01 Apr 2015, 18:10

In meinem Fall wurde ich (Verkäufer) lediglich informiert, dass paypal den Betrag bis zur Klärung einbehält. Fand ich auch nicht so prall!
0 x

Benutzeravatar
mib
Fahranfänger
Fahranfänger
Beiträge: 157
Registriert: 01 Nov 2014, 18:45
x 1

Re: Fahndung: Tom Prochaska, Betrug auf ebay Kleinanzeigen

#68 Beitragvon mib » 01 Apr 2015, 18:43

also ich hatte da bis jetzt noch keine probleme. klar, 100%ige sicherheit ist kaum irgendwo zu erreichen. aber sicherer als überweisung ist es schon. man bekommt zumindest sein geld zurück wenn die ware nicht geliefert wurde.
0 x

Benutzeravatar
der_Sandro
MOD-Team
MOD-Team
Beiträge: 5303
Alter: 31
Registriert: 27 Apr 2009, 10:33
x 66
x 99

Re: Fahndung: Tom Prochaska, Betrug auf ebay Kleinanzeigen

#69 Beitragvon der_Sandro » 01 Apr 2015, 18:54

Wenn ich was verkaufe dann nur ohne PayPal. Was ich schon für Ärger mit irgendwelchen Idioten hatte die zu blöde sind die Beschreibung zu lesen oder sich die Bilder an zu sehen.
0 x

lasernst
UBB-Specialist
UBB-Specialist
Beiträge: 2656
Registriert: 21 Aug 2011, 22:27
x 10
x 54

Re: Fahndung: Tom Prochaska, Betrug auf ebay Kleinanzeigen

#70 Beitragvon lasernst » 01 Apr 2015, 19:07

Als Käufer paypal, als Verkäufer Überweisung :) hab nen Kumpel der schachert hobbymässig mit Autoteleilen da ist das gar nicht anders möglich. das Milieu ist da etwas anders als unseres hier.
0 x


Zurück zu „Fahndungsliste“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast