Martin's 80er KR51/1

Spatz, Sperber, Habicht, Star...

Moderator: MOD-TEAM

Nachricht
Autor
ClearFist
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 3
Registriert: 14 Mai 2016, 19:57
x 5

Martin's 80er KR51/1

#1 Beitragvon ClearFist » 21 Jul 2016, 22:16

Soooooße liebe Freundinnen und Freunde des unverfälschten 2-Takt-Gemisches :-D

Nach einem bereits vor einiger Zeit stattgefundenen, freudigen Ereignisses habe ich mich heute endlich mal aufraffen können um euch einen kleinen Überblick über mein neues Spielgefährt zu geben.
Aber erstmal kurz zu mir.
Mein Name ist Martin, ich bin 28 Jahre und wohne circa 30km nördlich von Dresden.

Ursprünglich habe ich weder mit Simson noch generell mit 2-Taktern zu tun gehabt. Eigentlich komme ich aus der Opel und um genau zu sein aus der Kadett-Ecke.
Aber... Da gibt es einen Namensvetter, den der eine oder andere hier unter dem Namen Ifram kennen sollte ;-)
Guter Mann sag ich und zufällig mein Arbeitskollege.

Was passiert nun wenn zwei Schrauber-wütige Männer zeitweilen im selben Büro sitzen?
Der eine erzählt von seinen Autos, der andere widerum von seinen Mopeds.
Auf kurz oder lang sollte es dann passieren, es entflammte der Wunsch in mir solch ein Zwei-Rad mein Eigen nennen zu können.

Fest stand auf jeden Fall eine Schwalbe muss es werden.
Ich find Sie einfach wesentlich kultiger und durch Ihr verhältnismäßig großes Blechkleid hebt Sie sich auch mehr von den anderen Vögeln und Simmen ab.
S50 und co ist mir zu sportlich. Liegt wohl auch daran, dass ich in der Opel-Scene immer etwas die Rand-Gruppen fahren muss (z.B. Kadett-D statt C oder E).

So und da das nun wirklich Neuland für mich ist, erstmal viel gegoogelt, Bilder angesehen, recherchiert, etc.
Glaub Ende April hab ich dann mal bei Kleinanzeigen, Mobile und Autoscout einen Suchfilter eingerichtet und muss sagen ich wurde ganz schön überrascht.
Hätte nicht gedacht, dass selbst in einem relativ kleinen Suchradius von 50 oder 100km täglich mehrere Modelle aufpoppen.
Immer wieder hab ich Ifram um Rat gefragt und sein scharfes Adler-Auge über die diversen Annoncen gejagt.

Lange Rede, kurzer Sinn, irgendwann war es soweit und es tat sich ein interessantes Angebot in der Nähe auf.
Als Neuling war mir eigentlich nur wichtig, dass das gute Stück halwegs komplett ist und auch anspringt. Ach und es musste unbedingt ein zwangs-gekühltes Exemplar sein. ^^
Nach der Arbeit bin ich mit Ifram losgezogen, haben uns von einem Bekannten einen Sprinter geliehen und ab gings.
Am Ort des Geschehens angekommen erwartete uns bereits der Verkäufer.
Zu unserem Überraschen handelte es sich sogar direkt um einen Simson-Shop.

Erstmal drum rum geschlichen, alles inspiziert (Ifram mehr als ich :P), dann mal angelassen.
Sprang sofort an, klang nur nicht so wie erwartet, aber stand wohl mehr als das gefahren wurde.
Papiere dabei, Preis war okay, Probefahrt hat keine gravierenden Fehler hervor gebracht. Also bezahlt, eingeladen und Heim damit.

Und da das jetzt genug der Worte waren nun endlich die sehnsüchtig erwarteten Bilder.
Hier zunächst der Gesamteindruck.
Auf dem Bild sieht man es nicht, aber das Vögelchen wurde eher laienhaft mit dem Pinsel gestrichen und Dellen hat das Kleidchen auch.
Vom schwarzen Auspuff abgesehen erstmal stimmig.

Bild

Die Schlösser sind auch nicht mehr zu gebrauchen. Da hat sich schon jemand dran vergangen.
Kantenschutz drum rum fehlt auch und hier sieht man auch im Detailbereich die Farbläufer und Dellen.

Bild

Scheinwerferrahmen an den Schraubenlöchern gebrochen. Kotflügel vorn mit Dellen bestückt.

Bild

Abdeckung des Luftfilters schwarz lackiert.

Bild

Kupplungsamatur ist noch von vermutlich umgerüsteter Handschaltung.

Bild

Hier sieht man bereits, dass wohl originale Saharabraun, statt Atlantikblau.
Die Anhängekupplung könnte später auch noch interessant werden :)

Bild

Trittbrett auf der Kupplungsseite ist auch das Falsche. Ist eins von der LiMa-Seite.
Dann wurde hier auch am Knieblech schon mal geschweißt.

Bild

Das Herzstück mit 3-Gang.
Der Rahmen ist noch im weitestgehend Originalfarbton.
Und was mich hier am meisten gefreut hat, das Baujahr! Kadett 1980, Commodore 1980 und nun die Simme 1980! :P

Bild

Auch Motormäßig komplett, alles dran.

Bild

Der Kettenkasten hat wohl mal einen abbekommen, aber da gabs kostenlos einen guten Gebrauchten kostenlos dazu.

Bild

Und dann gings eigentlich auch schon los, erstmal Ausziehen den jungen Hüpfer! XD
Soweit keine bösen Überraschungen.

Bild

Die Blechteile zur Seite gelegt. Kommen vorerst auch wieder dran. Nur später werden einige ersetzt werden, gegen welche im besseren Zustand.

Bild

Am Rahmen und Tankunterseite scheint er auch mal neu gestrichen worden zu sein.
Dabei wohl die hinteren Öffnungen mit Bauschaum verschlossen O_o.
Hoffen wir, dass nicht der ganze Hohlraum gefüllt wurde.

Bild

Dann gabs auch schon die ersten Bestellungen. :)
Mensch sind die Teile günstig und vorallem gibt es wirklich alles noch neu zu kaufen, wenn auch nicht original.
Da wäre ich beim Kadett und vorallem bei meinem Commodore mehr als froh, wenn es wenigstens gebrauchte Teile gäbe.

Bild

Einmal komplette 12V Vape Zündung inkl. Gel-Akku.

Bild

275mm Hydraulik-Dämpfer, Polyamid-Buchsen und neue Schlösser.

Bild

EBC Bremsbeläge, Klemmstück für Kupplungsamatur und Bettlektüre.

Bild

Ein Satz Bowdenzüge, Schläuche von Heidenau und K55 Reifen, Schlauchbänder und zu guter Letzt eine neue Spitztüte.

Bild

Dann gings auch schon los.Vorderrad ausgebaut und alles zerlegt.

Bild

Die Buchsen hab ich dank Zuhilfenahme eines Schraubstocks und paar Nüssen bewerkstelligt.

Bild

Weiter gings an der HA, Schwinge ausbauen.

Bild

Vorne schon mal neue Dämpfer rein. Passte plug and play.

Bild

An der Hinterachse musste ich lediglich das obere Auge auf der Innenseite etwas anphasen, da der Durchmesser etwas größer ist als bei den Originaldämpfern und sonst am Rahmen angelegen bzw. gedrückt hätte.

Bild

Dann den vorderen Reifen abgezogen. Dabei hab ich schon festgestellt, dass die Felge einen mittelmäßigen seitlichen Schlaf aufweist.
Aber bis zum Winter wird sie schon noch genügen.

Bild

Die neuen Bremsbeläge verbaut.

Bild

Und die neuen Heidenau aufgezogen.

Bild

Alles wieder zusammengesteckt und mal Probe geschaut.
Bin soweit zufrieden. Hatte mir aber vorher auch schon paar Holzlatten zurecht gesägt, um das für mich optimale Maß der Tieferlegung zu ermitteln. ;-)
260 wäre zu tief gewesen und die 275er Dämpfer waren etwas günstiger als die 280er.

Bild

Die alten Schlösser gingen einfacher raus als gedacht! Und das ohne Schlüssel!
Einfach auf der Unterseite das kleine Blech mit einem Schraubendreher rausgehebelt, dann kamen einem schon die Federn und Stifte entgegen.
Anschließend einfach drehen und raus ziehen.

Bild

Neues Lenkerschloss rein.

Bild

Beim Schloss von der Sitzbank musste ich den Metallrahmen wieder zurecht biegen.
Das hatte wohl der Vorbesitzer mal versucht raus zu friemeln.

Bild

Dann gings an die alte Handschaltamatur. Einmal ab bitte.

Bild

Langsam wirds ganz schön gerupft das Hühnchen.

Bild

Wird Zeit wieder mal was dran zu bauen, statt immer mehr ab.
Erstmal den alten Gummi wieder drüber, der aber natürlich zu locker ist, da die Hülse so dünner ist.

Bild

Bevor das Rad hinten wieder rein kommt tauschen wir mal schnell den Kettenkasten.
Das Kettenschloss war schnell gefunden.

Bild

Beim zusammen bauen ist eine sehr große dicke Unterlegscheibe übrig geblieben, die zum einen nirgends wirklich Sinn macht und auch optisch nicht zu den übrigen Teilen passt.
Die Vermutung, dass die eigentlich nicht zur Schwalbe gehört bestätigte mir dann Ifram.
Zumal die beim Ausbau der Felge auch einfach irgendwo raus fiel ohne das ich Ihren ursprünglichen Ort feststellen konnte.

Bild

Beim hinteren Bremsblech noch grob den Kontakt fürs Bremslicht gerichtet.

Bild

Auch hier wieder die EBC Belege und neue Federn.

Bild

Alles zusammen gebaut, den Panzer drüber und mal auf die Räder stellen.
Federt sogar verhältnismäßig gut. Zumindest ist das meine intuitive Beurteilung.

Bild

Nun der spannende Teil. Trittbretter ab und Lüftergehäuse aufmachen.

Bild

Plastik-Lüfterrad ab.

Bild

Inneres Gehäuse ab und freie Sicht auf die Schwungscheibe.

Bild

Mutter und Schwungmasse ab.
Und schon kommt die Grundplatte zum Vorschein.

Bild

Zum Schluss die noch raus und drinnen mal grob durchgewischt.

Bild

Neue Vape-Grundplatte rein.

Bild

Schwung drauf.

Bild

Dann die restlichen Teile wie Zündspule etc. raus.

Bild

So siehts doch übersichtlicher aus :D

Bild

Kann ja aber nicht so bleiben, also die ersten Teile wieder rein.
Hab mich entschieden die Zündspule auf der rechten Seite zu verbauen, so kommt man zur Not durch die Batterieöffnung da ran, ohne hoffentlich die Scheinwerfer-Maske zu demontieren.

Bild

Nachdem Ifram mir den Schaltplan schön in A5 ausgedruckt und einlaminiert hat, so dass dieser vor öligen Fingern geschützt ist und ich mir diesen in Ruhe zu Gemüte geführt habe wurde auch alles soweit wieder verkabelt.

Bild

Jetzt wieder die restlichen Teile wie Maske und Scheinwerfer wieder verbauen und schon siehts wieder nach KR51 aus.

Bild

Dann noch paar Kleinteile, wie Batterieband, Verschlussstopfen für das Zündkabel und von Ifram die Zündlichtpistole geliehen.
Ich hab zwar jede Menge Fett bei den Neuen Gummigriffen benutzt, aber da bin ich trotzdem fast gestorben, die ordentlich zu montieren. Die gehen nie wieder runter! Zumindest nicht ohne sie zu beschädigen.

Bild

Fertsch eingestellt und ab zur ersten Probefahrt.
Macht gut Laune und ziemlich chillig so durch die Gegend zu cruisen.
Muss zugeben, mit dem Kadett bin ich nie einfach ohne Grund die Dörfer abgeklappert.
Aber so fährt man auch mal schnell irgendwelche Wege rein, die man nicht kennt. Im Notfall ist ja schnell gewendet.

Bild

Aber das war noch nicht alles.
Weitere Pakete trudelten ein.
Getriebeöl und Dichtungen da er etwas Öl verliert.
Gummikleinteile, für den Bremshebelanschlag, die Schaltwippe, den Kettenkasten, originale Verschlussstopfen für die hinteren Öffnungen im Rahmen.
Neues Zündschloss mit Halter für die Leerlaufleuchte, die später noch nachgerüstet wird.
Und weils günstig war noch ein Bremsschild für hinten, da ist nämlich auch das neuere Modell verbaut. Soll ja aber zu der vorderen Variante passen mit innenliegender Halterung.

Bild

Weiter gings mit dem Auspuff.
Der war auch undicht und da half bei den ersten Probefahrten auch kein Nachziehen. Fatschte etwas am Zylinder raus, Ursache waren die toten Kupferringe.

Bild

Ansonsten ist der wirklich im guten gebrauchten Zustand, ohne erkennbare Mängel. Liegt erstmal im Regal. Wird aber sicher verkauft.
Schwarz passt nicht zu meinem späteren Konzept, zumal es die neuer Version ist.

Bild

Und wenn man die Teile einmal in der Hand hat, kann man auch mal ins Mittelstück schauen.
Innendurchmesser beträgt 16mm.

Bild

Der Einsatz der im Endstück sitzt.

Bild

Hinter dem noch ein dünnes Zwischenblech ist.

Bild

Lediglich bei dem Endstück war die Qualität nicht soo gut. Aber bei dem Preis :P

Bild

Den Krümmer hab ich 5cm gekürzt, hab mich da an die Angaben vom AOA1 gehalten.
Mehr wäre eh nicht machbar, da dann der Konus vom Mittelstück an der Aufnahme der Fusbretter anstoßen würde.

Bild

Alles verbaut siehts doch gleich vieeeel stimmiger aus. Passt einfach perfekt so nen Chromspiegel.

Bild

Auch die spitze Endtüte ist nun zeitgemäßer.
Diese konnte ich jedoch nicht auf 16mm aufweiten. Irgendwo zwischen 10 und 12mm war Schluss, sonst hätte es mir den Einsatz hinten abgerissen.
Zum Nacharbeiten muss ich mir mal nen großen Bohrer besorgen.

Bild

Wir nähern uns der Zielgeraden.
Kickstarter und Schaltwippe demontieren und Öl ablassen.

Bild

Deckel runter und .... kein Karies. Sehr erfreulich.
War nur erstaunt, dass die KR51/1 keinen Nullring auf dem Kickstarter hatte, sondern nur den Simmering im Gehäusedeckel.
Da hatte ich mich wohl verlesen, der O-Ring kam wohl erst bei der /2.
Dichtungsreste entfernt und Deckel samt neuer Dichung wieder verbaut.

Bild

Dann wollte ich Öl auffüllen und dachte zunächst die große, flache, auf der Oberseite befindliche, Schraube wäre die Einfüllöffnung.
Gefehlt. Da ich kein Internet und keinen Empfang in meiner Halle habe konnte ich mich auch nicht belesen.
Also einfach auf die Seite gekippt und durch den Kleinen Deckel vor der Kupplung eingefüllt.
Exakt 0,5 Liter.
Nach Rücksprache mit Ifram am nächsten Tag habe ich intuitiv richtig gehandelt. Scheint man bei den alten Motoren immer so machen zu müssen.

Bild

Tja, was soll ich sagen.
Somit bin ich vorerst am Ende angelangt. Zumindest hab ich seit dem noch nichts weiter gemacht.
Aber keine Angst, bleiben tut die Schwalbe so nicht.
Größere Pläne stehen bereits an, werden aber wohl erst im Winter angegangen.

Im Prinzip bin ich noch in der Findungsphase und 100%-ig steht es nicht fest wohin die Reise gehen soll.
Aber Vorstellungen habe ich schon.
Bei der Farbgebung favorisiere ich einen Elfenbeinweißen Rahmen und ein Kirschrotes Blechkleid.
Dazu leicht dezent einige Elfenbeinweiße Anbauteile, aber nicht zu übertrieben. Sollen auch noch schwarze Teile vorhanden bleiben.
Ich bin eh kein Putzteufel, meine Fahrzeuge dürfen auch mal etwas schmuddelig dastehen.
Um mir das ganze besser vorstellen zu können hab ich mir mal ein Bild aus dem Netz gezogen und etwas zurecht ge-gimp-t.

Bild

In Sachen Motor will ich eigentlich bei 50ccm bleiben, aber natürlich mit nicht ganz Serienleistung.
Eher so OEM+

Jetzt hab ich mir die Finger wund getippt und bin gespannt was die Allgemeinheit meint.
Ich bin für Tipps, Ratschläge und auch für Kritik jeder Zeit offen.
Also wenn Ihr was habt, scheut euch nicht mich anzusprechen, wir sind doch teils erwachsene Menschen und da sollte man auch negative Punkte abkönnen.

Also denn, immer freie Fahrt und einen Tropfen Sprit im Tank.
Ich werde versuchen dieses Jahr noch paar Sachen mit zu nehmen, aber erstmal wird nichts weiter groß geändert denke ich.
Erstmal fahren und Spaß haben.
3 x

Benutzeravatar
Polle
Meistertuner
Meistertuner
Beiträge: 3315
Alter: 29
Registriert: 15 Jul 2011, 03:09
Wohnort: Zwochau
x 709
x 178
Kontaktdaten:

Re: Martin's 80er KR51/1

#2 Beitragvon Polle » 21 Jul 2016, 23:07

Coole Aufbaustory! :thumbsup:
Mir gefällt, dass du die Komponenten gewechselt hast, auf die es in erster Linie ankommt, wie ich finde.Also Vape, Bremsbeläge, Fahrwerk...und dir nun erst Gedanken um etwas mehr Leistung machst.
Die geplante Farbkombi gefällt mir auch übertrieben.
Weiter so und natürlich ein herzliches Willkommen :cheers:
0 x

Benutzeravatar
ifram
Drehmomentjunkie
Drehmomentjunkie
Beiträge: 2293
Alter: 25
Registriert: 23 Mär 2011, 07:50
x 155
x 146
Kontaktdaten:

Re: Martin's 80er KR51/1

#3 Beitragvon ifram » 22 Jul 2016, 07:01

Moin,

sehr schön das du nun dazu gekommen bist den Bericht zu schreiben. Was soll ich groß dazu sagen, ich sitz ja nun an der Quelle und erfahre alles als erster ;)
Auf alle Fälle hast du jetzt nen Fahrzeug was gut läuft, du dich jeder Zeit drauf setzen kannst und einfach Kilometer abspulen kannst.

Aktuell ein Fahrzeug zu finden, was läuft und weitestgehend komplett ist zu einem guten Preis, ist gar nicht so einfach. War selbst ganz schön von den Preisen
geflasht, aber ich denke wir haben alles richtig gemacht.

2 Sachen stehen aber noch an:

- ich muss eine Testfahrt machen (meinen Star konntest du ja am Samstag fliegen lassen)
- wir müssen unsere Vögel mal zusammen ausführen

Aber das kommt alles sicher noch, genau wie irgendwelche Treffen wo du zwar jetzt schon warst, aber bald dann mit eigener Suhler 2-Takt-Waffe :D

Cheers :cheers:
0 x

schwalbe_newbie
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 28
Registriert: 26 Aug 2016, 09:14
x 2
x 2

Re: Martin's 80er KR51/1

#4 Beitragvon schwalbe_newbie » 30 Aug 2016, 09:47

toller umbau, schön bebildert und beschrieben. so ziemlich genau das selbe möchte ich auch bei meiner machen! ist der lack original?

nette grüsse benni
0 x

Benutzeravatar
Björn Heinze
Simson-Kenner
Simson-Kenner
Beiträge: 964
Alter: 42
Registriert: 27 Mai 2014, 21:18
Wohnort: Fischbach/Rhön
x 870
x 151
Kontaktdaten:

Re: Martin's 80er KR51/1

#5 Beitragvon Björn Heinze » 30 Aug 2016, 22:03

schwalbe_newbie hat geschrieben:toller umbau, schön bebildert und beschrieben. so ziemlich genau das selbe möchte ich auch bei meiner machen! ist der lack original?

nette grüsse benni



Nein, kein Originallack, siehe Bilder ganz oben. ;-)
0 x

Matze82
Fahrradfahrer
Fahrradfahrer
Beiträge: 51
Registriert: 21 Aug 2016, 10:13
x 4
x 6

Re: Martin's 80er KR51/1

#6 Beitragvon Matze82 » 30 Aug 2016, 23:30

Auch nen schöner und ausführlicher Start Post, Hut ab! [THUMBS UP SIGN]
Schöne detail und super überarbeitet die ganze kiste!
Top ist auch die Idee mit den Nüssen zum Buchsen tauschen!

Und dann noch Kollegen,sehr geil
Bin gespannt ob ich hier auch noch jemanden aus meiner Ecke finde.
0 x

Benutzeravatar
der_Sandro
MOD-Team
MOD-Team
Beiträge: 5256
Alter: 31
Registriert: 27 Apr 2009, 10:33
x 56
x 89

Re: Martin's 80er KR51/1

#7 Beitragvon der_Sandro » 31 Aug 2016, 09:28

Herzlichen willkommen im Forum.

Aber als jemand der wirklich fast genau nördlich von Dresden mit 30km Entfernung wohnt, kann ich dir sagen das du dafür aber das falsche Kennzeichen hast :-D

Kannst im BlaBla aber gern mal deine opel Sammlung vorstellen, gibt da sogar ein Thema " was fahrt ihr für Autos".
0 x

ClearFist
Fußgänger
Fußgänger
Beiträge: 3
Registriert: 14 Mai 2016, 19:57
x 5

Re: Martin's 80er KR51/1

#8 Beitragvon ClearFist » 01 Sep 2016, 20:43

@Polle:
Ich finde das war auch die einzige richtige Herangehensweise. Das Moped ist 36 Jahre alt und da weiß man nie in welchem Zustand Bremse etc gewesen sind bzw. wie diese gewartet wurden.
Ich hab keine Lust mich nach paar Metern irgendwo um Baum zu wickeln. Und nen dicken Motor einbauen und dann ein beschissenen Fahrgefühl zu haben da alle Buchsen etc. ausgelutscht sind ist auch nicht das Wahre.

@Ifram:
Jepp, alles Richtig gemacht. Mir war halt ein kompletter Zustand wichtig und nichts zusammen gefuscht.
Das mit dem Zusammenkommen wird wohl dieses Jahr eng, außer ich komm zum Moto-Cross mit dem Moped :-P
Aber glaub das ist mir bissl zu weit ^^

@schwalbe_newbie:
Das mit den Bildern hab ich mir bei meinen Autos angewöhnt. Schön alles dokumentieren. Einmal für mich zum Nachschlagen, wenn man mal schauen will wie etwas vorher verbaut war und zum anderen als Nachweis für den Fall der Fälle.

@Matze82:
Joar, stand halt in der Halle und hab überlegt, wie ich die festgegammelten und verschlissenen Buchsen raus bekomm und dann die Polyamid wieder rein.
Inzwischen hab ich mir noch ne 20t-Presse gekauft, aber die ist eher für die Autos. Fürs Moped etwas oversized würd ich meinen.

@der_Sandro:
Da musst mir aber zum einen mal sagen, wo du dich da genau versteckst bei mir in der Ecke und wieso mein Nummernschild falsch ist? :ask:
Meine Fahrzeuge werd ich hier jetzt nicht ausführlich vorstellen, aber kann gern im genannten Bereich mal die Links zu deren Umbau-Berichten posten.

Seit meinem Eingangs-Post ist auch nicht viel mehr passiert.
Bin paar mal durch die Gegend gegondelt und irgendwann hat er im 3. Gang kein Vollgas mehr angenommen.
Einfach abgetourt und nicht mehr beschleunigt, sogar fast ausgegangen.
Den Choke etwas gezogen, da lief er wieder, aber nur um bis in die nächste Park-Buchte zu kommen.
Irgendwann gings wieder und dann mal wieder nicht.

Also muss es ja am Vergaßer liegen. Hatte den ja noch nicht auseinander.

Bild

Wie Ifram vermutete hing einfach das Schwimmer-Nadel-Ventil.
War auch bissl Dreck im Vergaßer, vermutlich im Tank paar Krümmel gelöst.
Werd ich mir mal nen Filter zwischen Tank und Gaser bauen.

Bild

Alles mit Bremsenreiniger etc. Durchgeblasen, wiede reingebaut und alles schnackelt.
Seit dem erstmal Ruhe gehabt.

Bild
0 x

Benutzeravatar
der_Sandro
MOD-Team
MOD-Team
Beiträge: 5256
Alter: 31
Registriert: 27 Apr 2009, 10:33
x 56
x 89

Re: Martin's 80er KR51/1

#9 Beitragvon der_Sandro » 05 Sep 2016, 11:49

Na im Norden kommt erst rg und dann osl. :-D

Aber Königsbrück ist ja fast rg :-D

Ich komm aus der nähe von Ortrand.

Zum Thema Ersatzteile kann ich dir eigentlich nur ans Herz legen dir einen Händler vor Ort zu suchen. Es gibt im Internet leider einige schwarze Schafe wo du den billigsten Mist bekommst.
Gute Händler hast du in Thiendorf, Ebersbach und Schönfeld. Wie es in Kamenz oder weiter Richtung Sorben aussieht weiß ich nicht aber da gibt es sicherlich auch gute Händler.
0 x


Zurück zu „Vogel-Serie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste