Simson Enduro Crash

Unfälle und Bekanntschaft mit den Ordnungshütern.

Moderator: MOD-TEAM

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
ckich
Batteriesäuretrinker
Batteriesäuretrinker
Beiträge: 3867
Registriert: 28 Dez 2013, 00:12
Wohnort: Thüringen
x 19
x 153

Re: Simson Enduro Crash

#11 Beitragvon ckich » 25 Jul 2014, 18:09

Bei mir geht der Bremsbowdenzug durch das rechte loch in der unteren Gabelbrille und wird durch das Schutzblech gezwungen ein bogen nach außen zu machen-
also weg vom Rad.
Ich hätte da jetzt bei mir keine bedenken
Wo ich bedenken habe ist wenn so ein Telegabel-joch verbaut ist, würde sagen das ist die Ursache das sich der Bowdenzug verwurschtelt hat.
Ab damit sieht doch aus ob da eine Verstärkte ober drin ist, dann braucht man das hässliche Teil nicht.
0 x

Benutzeravatar
Mr.Eyeballz
Simson-Schüler
Simson-Schüler
Beiträge: 594
Alter: 37
Registriert: 27 Okt 2013, 19:50
Wohnort: Südhessen
x 68
x 73
Kontaktdaten:

Re: Simson Enduro Crash

#12 Beitragvon Mr.Eyeballz » 26 Jul 2014, 15:28

Also ums mal aufzuschlüsseln... das Schutzblech und der Stabi waren Anfangs dran. Die obere Klemmbrücke hab ich im Zuge der Restaurierung nachgerüstet. Dem Schutzblech hab ich mit nem 10er Schaftfräser paar Luftschlitze verpasst.

Die Klemmbrückemacht den Stabi eig. überflüssig. Demontiert war er bis Dato noch nicht. Der wird aber definitiv rausfliegen. Die Verlegung durch die untere Brücke werd ich mir mal ansehen, wenn ich wieder fit bin. Da bedarf es eh einer grösseren Teilebestellung.

@Nostalgiger: Dein Grundton ist recht amüsant... Vielleicht solltest du dich noch einmal näher mit dem Thema befassen. Wie du dem ersten Post entnehmen kannst, gab es keine weiteren Beteiligten. Dadurch wird das automatisch vom Staatsanalt erstellte Verfahren eingestellt. Somit beschränkt sich das Nachspiel auf eine Schlüsselbeinop vor 8 Tagen sowie einer geplatzten Norwegenrundreise mit Motorrad & Zelt... was für mich persönlich tragischer ist. Im Endeffekt bin ich froh, dass es in der 30er Zone und nicht im Feierabendverkehr auf der Landstraße passiert ist. Klar ist, dass es nicht hätte sein müssen.

Was die Polizeibeamten in unserer Gegend angeht, so haben die schnell mal paar Fragezeichen überm Kopf wenn da eine Simson steht... Erinnert mich an eine Polizeikontrolle ca. 1996:
Polizist 1: "Simson, wasn des?
Polizist 2: "Keine Ahnung. Sagense mal, fehlt bei den Papieren was, da steht kaum was drin und warum ist der Auspuff so lang, ist das ein Rennauspuff?? Meine Antwort damals: Nein, das Moped ist zu kurz :-)
0 x

Benutzeravatar
ckich
Batteriesäuretrinker
Batteriesäuretrinker
Beiträge: 3867
Registriert: 28 Dez 2013, 00:12
Wohnort: Thüringen
x 19
x 153

Re: Simson Enduro Crash

#13 Beitragvon ckich » 26 Jul 2014, 17:40

Mr. Eyeballz
Mit der Rundreise ist schon Schei.....
auf der anderen Seite sei froh das dir nicht mehr passiert ist.
Gute Besserung, ich hoffe bist bald wieder fit.


@ Nostalgiger
Würde schon mal gerne wissen was da an der Simme gebastelt ist, warum die BA erloschen sein soll und was mit der Gabel ist?
Ich bitte um Aufklärung, möchte nicht gern dumm Sterben :cool:
0 x

Benutzeravatar
Prof. Dr. willy-goergen
Fahranfänger
Fahranfänger
Beiträge: 203
Registriert: 18 Nov 2013, 20:06

Re: Simson Enduro Crash

#14 Beitragvon Prof. Dr. willy-goergen » 13 Aug 2014, 21:36

So ein Scheiss... da hattest du aber echt Pech gehabt. Liegt das vielleicht an dem Enduroschutzblech? Mit dem normalen Schutzblech vorne hatte ich solche Probleme bisher nicht.

Ich frage mich, wieso das bei mir so lange gut gegangen ist. Hab aber zwecks Vollständigkeit glaub ich an meinen beiden Mopeds den Bowdenzug jeweils mit nem Kabelbinder fixiert, auch wenn es nicht ganz original ist.
Bin aber auch schon lange genug ohne rumgefahren.
0 x

Benutzeravatar
Elektromensch
Batteriesäuretrinker
Batteriesäuretrinker
Beiträge: 5320
Registriert: 24 Nov 2011, 19:45
x 10
x 12

Re: Simson Enduro Crash

#15 Beitragvon Elektromensch » 13 Aug 2014, 22:00

draht-/leitungslose Bremsen wären mal was ;)
0 x

Benutzeravatar
callecalle
Simson-Gott
Simson-Gott
Beiträge: 12517
Registriert: 09 Jun 2009, 20:31
x 76
x 123

Re: Simson Enduro Crash

#16 Beitragvon callecalle » 13 Aug 2014, 22:07

Nimmste einfach die Schuhsohlen zum Bremsen.
Die Tangoknüppel ordendlich in den Asphalt drücken... ;-)
0 x

Benutzeravatar
Elektromensch
Batteriesäuretrinker
Batteriesäuretrinker
Beiträge: 5320
Registriert: 24 Nov 2011, 19:45
x 10
x 12

Re: Simson Enduro Crash

#17 Beitragvon Elektromensch » 13 Aug 2014, 22:17

Schutzblech ab und mit dem Fuß hinter die Gabel auf den Reifen drücken. ;) So hab ich's immer beim Fahrrad gemacht, wenn ich keine Bremsen hatte. Auf jeden Fall wirksamer als der altbekannte "Kackeschieber".
0 x

Benutzeravatar
callecalle
Simson-Gott
Simson-Gott
Beiträge: 12517
Registriert: 09 Jun 2009, 20:31
x 76
x 123

Re: Simson Enduro Crash

#18 Beitragvon callecalle » 13 Aug 2014, 22:25

Ja, da war die Welt noch Bunt...

So und nu zurück zum Thema! ;-)
0 x

Benutzeravatar
Prof. Dr. willy-goergen
Fahranfänger
Fahranfänger
Beiträge: 203
Registriert: 18 Nov 2013, 20:06

Re: Simson Enduro Crash

#19 Beitragvon Prof. Dr. willy-goergen » 13 Aug 2014, 22:41

Zur Not tut's dann auch ne "Gesichtsbremsung" auf dem Fahrrad. Auch wenn das optisch nicht sehr ansprechend ist (bzw. war).

Die Frau hatte jedenfalls noch Wochen später ziemliche Schürfwunden im Gesicht. ^^

Ja... zurück zum Thema. War auch grad am Abschweifen. Sorry. :)
0 x

Benutzeravatar
DMT Racing
Meistertuner
Meistertuner
Beiträge: 3276
Registriert: 24 Mai 2008, 12:45
x 269

Re: Simson Enduro Crash

#20 Beitragvon DMT Racing » 13 Aug 2014, 22:42

Lass die Gabelversteifung drin und Bau lieber einen kleinen dezenten, aber vernünftigen Bowdenzug Halter.
0 x


Zurück zu „Unfälle/Bekanntschaften“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast