Meine Konfrontation mit dem Gesetz

Unfälle und Bekanntschaft mit den Ordnungshütern.

Moderator: MOD-TEAM

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
jack95
Fahrradfahrer
Fahrradfahrer
Beiträge: 141
Registriert: 10 Feb 2013, 16:27
x 1

Meine Konfrontation mit dem Gesetz

#1 Beitragvon jack95 » 08 Mai 2014, 21:20

Hey Leute,

heute hatte ich echtes Pech. Normalerweise fahre ich wenn sich ein Auto von hinten nähert immer nur gute 60-70 und lasse es überholen.
Heute war ich ausnahmsweise mit dem Möp in der Schule und wollte mit zwei Kumpels, die 125er fahren, nach Hause. Normalerweise fahre ich mitm Auto und wegen der Ausnahmen bin ich dann mit den beiden mit "erhöhter Geschwindigkeit" (will ja hier nich zu viel ausplappern ;D) bis zum nächsten Ort gefahren. Es war ca 2Km das gleiche Auto hinter uns. Nach dem Ort war immernoch das Auto da und es folgt ein Anstieg. Mir wurde etwas mulmig und ich bin dann nach dem Ort den Anstieg mit ca 60 hoch und hab meine Kumpels mit ihren 125ern ziehen lassen. Das Auto blieb verdächtig lange hinter mir (2-3km) überholte dann aber. Die beiden, die vorrausgefahren sind, warteten an einem Parklplatz neben der Straße ca 1km weiter. Ich sah grade noch wie das Auto zu ihnen auf den Parkplatz abgebogen ist und bin dann am Parkplatz vorbei direkt nach Hause gefahren.

Später haben die beiden mir geschrieben es sei ein Polizist, offenbar außer Dienst, aus dem Auto gestiegen und habe zu ihnen gesagt: "Ich hab das Nummernschild von euerm Freund (also mir :D) aufgeschrieben und bis er Post bekommt baut er besser schonmal das Moped zurück!"

Was kann mir denn jetzt passieren? habe einen Motor liegen den wollte ich zurechtmachen mit nem 50er damit ich den schnell ins Moped hängen kann falls ich irgendwie das vorführen muss oder so... was denkt ihr? Er kann ja auch nicht gesehen haben wer gefahren ist, macht das irgendeinen Unterschied?

MfG
0 x

Benutzeravatar
callecalle
Simson-Gott
Simson-Gott
Beiträge: 12537
Registriert: 09 Jun 2009, 20:31
x 72
x 128

Re: Meine Konfrontation mit dem Gesetz

#2 Beitragvon callecalle » 08 Mai 2014, 21:26

Er war schon mal allein im Auto, oder? Dann ist er auf weiter Flur allein...
0 x

Benutzeravatar
ZeroCool
Fahrradfahrer
Fahrradfahrer
Beiträge: 132
Alter: 30
Registriert: 15 Mär 2014, 08:07

Re: Meine Konfrontation mit dem Gesetz

#3 Beitragvon ZeroCool » 08 Mai 2014, 21:28

Wenn du was bekommst dann baust du es zurück. Hat er sich den deinen Kumpels gegenüber ausgewiesen? Vielleicht war es auch einer der sich nur wichtig machen wollte. Ich glaube auch nicht das er so viel mit dem Kennzeichen anfangen kann. Die können nichts beweisen. Was natürlich ungünstig wäre wenn du über 90ig Sachen drauf gehabt hast weil dann könnte er das zu seiner vendetta gegen dich machen
0 x

Benutzeravatar
jack95
Fahrradfahrer
Fahrradfahrer
Beiträge: 141
Registriert: 10 Feb 2013, 16:27
x 1

Re: Meine Konfrontation mit dem Gesetz

#4 Beitragvon jack95 » 08 Mai 2014, 21:30

warum gerade bei 90 sachen? ja er war allein aber hatte einen Polizeipullover an deswegen vermuten wir er war einfach außer Dienst.
0 x

Benutzeravatar
callecalle
Simson-Gott
Simson-Gott
Beiträge: 12537
Registriert: 09 Jun 2009, 20:31
x 72
x 128

Re: Meine Konfrontation mit dem Gesetz

#5 Beitragvon callecalle » 08 Mai 2014, 21:33

Ok. er hat keinen Zeugen. Nicht umsonst sind sie im Dienst zu zweit...
0 x

Benutzeravatar
Elektromensch
Batteriesäuretrinker
Batteriesäuretrinker
Beiträge: 5299
Registriert: 24 Nov 2011, 19:45
x 7
x 10

Re: Meine Konfrontation mit dem Gesetz

#6 Beitragvon Elektromensch » 08 Mai 2014, 21:55

Wer ist denn gefahren? Soll er mal nachweisen. :) Oder kommt gleich die Drohung mit dem Fahrtenbuch?
0 x

Benutzeravatar
callecalle
Simson-Gott
Simson-Gott
Beiträge: 12537
Registriert: 09 Jun 2009, 20:31
x 72
x 128

Re: Meine Konfrontation mit dem Gesetz

#7 Beitragvon callecalle » 08 Mai 2014, 21:58

Erstmal ganz ruhig bleiben und abwarten ob es zur Anzeige kommt.
Das sie nun bei ihm wegen "Gefahr im Verzug" die Garage stürmen und/oder gleich das Möp beschlagen, kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen...
0 x

lasernst
UBB-Specialist
UBB-Specialist
Beiträge: 2606
Registriert: 21 Aug 2011, 22:27
x 10
x 48

Re: Meine Konfrontation mit dem Gesetz

#8 Beitragvon lasernst » 08 Mai 2014, 22:01

Hab auch Kumpels die beide Bullen sind, da wird gerne mal außer Dienst eine Karre angehalten und die Jugendlichen werden dumm voll gequatscht. Die hatten selber gemachte Karren und kennen sich aus. Ich würde was sanftes verbauen, und optisch halt kein Bullenmagnet.
0 x

Benutzeravatar
El_Zecho
Schraubergott
Schraubergott
Beiträge: 1930
Alter: 28
Registriert: 13 Dez 2007, 20:16
x 54
x 34
Kontaktdaten:

Re: Meine Konfrontation mit dem Gesetz

#9 Beitragvon El_Zecho » 08 Mai 2014, 23:25

hauptsache immer die eigenen leute ans bein pissen. das manche immer nur nach unten treten anstatt lieber mal kräftig nach oben, fällt den nicht ein. dieses phänomen fällt mir immer wieder auf, sobald jemand etwas höher gestellt ist wird diese karte auf kosten anderer voll ausgespielt. wie traurig und arm ist das denn? unsere "herrscher" müssen doch vor lachen gar nicht mehr einschlafen können..

ist natürlich ganz wichtig ein zu schnell fahrendes moped zu verfolgen...dass woanders gerade durch unsere politiker und unseren steurgeldern gemordet wird, unsere natur immer mehr wissentlich verseucht wird und es bald nur noch gift zum essen gibt, ist den meißten natürlich egal und das macht mit schuldig!...wichtig ist das der kleine mann sich an die gesetze hält, so sinnlos sie auch sind.

wir sollen soviel angst haben, dass wir uns nicht mehr trauen mit einem moped mal schneller als gesetzlich erlaubt unterwegs zu sein. nur weil das eine kleine gruppe mal so entschieden hat, sind wir dann sofort kriminelle und das ohne jemanden physischen oder psychischen schaden zugefügt zu haben. ist doch alles nur n witz. mir kommts so vor, als ob die kurze hundeleine an der wir uns "frei" bewegen dürfen immer kürzer wird!


der hamster im käfig darf ab morgen übringens auch nur noch 150u/min im laufrad machen....warum? darum!

grüße
0 x

Benutzeravatar
immortal
Fahranfänger
Fahranfänger
Beiträge: 398
Registriert: 01 Sep 2008, 20:28
x 1
x 22

Re: Meine Konfrontation mit dem Gesetz

#10 Beitragvon immortal » 08 Mai 2014, 23:28

alles nur verrückt gemache.. warte erstmal ob du ne beweisfähige Geschwindigkeitsaufzeichnung bekommst, dann bist du doch sowieso an diesem tag kein Moped gefahren, weil du getrunken hattest, was deine Kumpels gemacht haben mit deinem Moped weißt du natürlich nicht.... so oder ähnlich könnte deine Geschichte lauten...
nen originalen Motor einabuen sollte ja kein hit sein...

ruhig blut, du bist mopedfahrer und kein schwerverbrecher, also nehm ich mal an!!!;)
0 x


Zurück zu „Unfälle/Bekanntschaften“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste